Expert Insights 06.08.2015, 14:04 Uhr

Programmatic Advertising: Dienstleister auf Erfolg programmieren

Programmatic Advertising ist jüngster Wachstumstreiber des Werbemarktes. Die automatisierte Echtzeitwerbung bietet viel Potenzial, dabei gilt es jedoch einiges zu beachten.
Paco Panconcelli, Managing Director Quantcast Deutschland
Programmatic Advertising ist die Zukunft - das hören und lesen wir dieser Tage nahezu überall. Programmatic Advertising ist längst über den Status eines Hype oder Buzzwords hinaus gewachsen. Mit Wachstumsraten von annähernd 50 Prozent pro Jahr zählt diese jüngste Disziplin zu den Treibern des Werbemarktes. Allein 2014 verzeichnete der europäische Werbemarkt laut IAB Europe Wachstumsraten von weiteren 11,8 Prozent auf damals 30,7 Milliarden Euro - übrigens das fünfte Jahr in Folge ein sattes Investitionsplus. Tendenz steigend, denn Schätzungen zufolge wird hierzulande in den kommenden Jahren mehr als die Hälfte des Online-Advertising-Inventars programmatisch gehandelt werden.
 
Für Werbungtreibende bietet Programmatic Advertising enorme Potenziale, um Werbebotschaften nicht nur in Echtzeit an ihre Wunschzielgruppe auszuliefern, sondern diese auch an die Bedürfnisse dieser anzupassen. Vor allem der Einzelhandel oder die Tourismusbranche nutzen die Chancen automatisierter Echtzeitwerbung immer stärker für sich. Beide Branchen haben ein hohes Interesse daran, einerseits kontinuierlich neue Kunden zu erschließen und bestehende Kunden zu halten beziehungsweise weiterzuentwickeln, um ihre Marktposition zu festigen und zusätzliche Erlöse zu generieren. Daher ist in diesen beiden Branchen Programmatic Advertising schon deutlich ausgereifter als in anderen: Einzelhändler und Touristikanbieter betrachten weitaus häufiger die gesamte digitale Customer Journey und begleiten ihre Zielgruppe vom Erstkontakt bis zum letztlichen Abschluss. Wie sich über Echtzeit-Werbung und dynamischen Displayanzeigen innerhalb kürzester Zeit die Conversion Rate steigern lässt, hat nicht erst die Kampagne #TheDress von Roman Originals im Frühjahr 2015 erfolgreich gezeigt.

Der Markt für Programmatische Werbung ist in Bewegung: Neue technologische Lösungen ermöglichen immer neue Ansätze der Verbraucheransprache. Einer dieser neuen Ansätze ist beispielsweise Display-Werbung basierend auf zu erwartenden Suchanfragen auszusteuern. Mit dem sich rasant entwickelnden Markt steigt auch das Service- und Beratungsbedürfnis der Werbekunden. Fast wöchentlich nehmen neue Anbieter und Dienstleister für Programmatic Advertising ihre Arbeit auf. Um für sich den besten Partner zu finden und unterschiedliche Technologien gegeneinander zu testen, setzen zahlreiche Werbungtreibende daher bei der Planung und Umsetzung ihrer digitalen Marketingkampagnen auf mehr als nur einen Dienstleister - ein verständliches Vorgehen, wenn auch ein risikobehaftetes.



Das könnte Sie auch interessieren