Expert Insights 03.09.2015, 08:20 Uhr

Meine dmexco: Alles wächst zusammen

Auf der Suche nach dem "next big thing": Die dmexco hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert. Dennoch wächst auf der Messe alles zusammen obwohl der Fokus zunehmend internationaler wird.
Ulf Richter, Geschäftsführer von optivo
Am 16. und 17. September ist die Digitalbranche in Köln mit all ihren Möglichkeiten physisch greifbar. Der gesamte Bereich hat sich seit den seligen OMD-Zeiten weiterentwickelt und ausdifferenziert. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir von optivo vor zehn Jahren erstmals mit einem kleinen Messestand aufgetreten sind. Wie unsere Standgröße hat sich die Digitalwirtschaft seitdem exponentiell vervielfacht. Im siebten Jahr in Folge gibt es bei den dmexco-Ausstellern ein deutliches Plus. Nicht zuletzt deshalb bekommt die Messe in diesem Jahr bereits ihre vierte Halle "spendiert".
Auch der Fokus wird immer internationaler - das bemerke ich jedes Jahr aufs Neue, wenn ich die Besucher in den Gängen höre. Dass die dmexco inzwischen auf globaler Skala mitspielt, zeigen die diesjährigen Networking-Events in New York und Singapur. Gerade für Mittelständler mit einem internationalen Vertrieb ist dies eine vielversprechende Entwicklung.

Alles "on the spot"

An der dmexco schätze ich auch, dass man alles "on spot" findet: Global Player, Innovatoren, Newbies, Hidden Champions und Agenturen. Wer durch die Hallen schlendert, ist nicht nur auf der Suche nach "The Next Big Thing", sondern nimmt auch gerne die Gelegenheit wahr, sich mit aktuellen und möglichen neuen Partnern, Dienstleistern und anderen Marktteilnehmern auszutauschen.
Interessiert verfolge ich das neue Ticketverfahren der dmexco. Ab Mitte August wurden die Tickets ja für Besucher kostenpflichtig, wobei abhängig von der zeitlichen Nähe zum Eröffnungstag 99 bis 399 Euro anfallen. Das könnte sich bei den Besuchern als eine einschneidende Neuerung erweisen.
"Bridging Worlds" lautet das Messe-Motto, an dem sich der Veranstalter, aber auch Aussteller dieses Jahr messen lassen müssen. Alles wächst zusammen: Internet of Things, disruptive Technologien sowie neue Ansätze - und das in Echtzeit. Deshalb stellt sich mir die Frage: Wie verbinden digitale Unternehmen die wie Einzelkanäle wie E-Mail, Mobile, Social Media oder Print im Sinne ihrer Kunden? Aus meiner Sicht blicken Marketer, die diese Entwicklung nicht mitgehen, schwierigen Zeiten entgegen. Denn erfolgreiches Marketing beim Kunden basiert auf der richtigen Botschaft, zum richtigen Zeitpunkt, auf dem richtigen Endgerät.
Persönlich freue ich mich besonders auf das Beacon-Thema. Unser Schwester-Unternehmen intelliAd ist ja bei der flexiblen Offline-Einbindung in die Customer Journey ganz weit vorne. In diesem Feld sehe ich größere Potenziale für den Marketer - wie im gesamten Mobile-Bereich.
In der "Kanal-Perspektive" wird die Kernfrage für die dmexco-Besucher sein: Sind umfangreiche Marketing-Suites oder offene Software-Plattformen der Schlüssel für erfolgreiches Cross-Channel-Marketing? Solche vielschichtigen Marketing-Suites werden speziell von den großen US-Playern angeboten. Hier bin ich gespannt zu erfahren, wie viel Flexibilität solche Lösungen dem Kunden effektiv geben.

Mehr Agilität

Mit welchem Ansatz kann der Kunde mögliche Lock-Ins vermeiden? Diese Frage stellen sich speziell Unternehmen, deren Anforderungen und Prozesse über den Standard hinausgehen. Offene Plattform-Architekturen müssen sich dagegen an den immer komplexeren Herausforderungen der Marketer messen lassen - und einfache und flexible Schnittstellen für den Datenaustausch bieten. Für ein datengetriebenes Marketing sollte sich aber gerade Agilität in Bezug auf Drittsysteme auf lange Sicht als kosteneffektiver erweisen.
Kurzum: Ich bin sehr gespannt, was mich auf meinem Rundgang auf der dmexco erwartet. Erzählen Sie mir gerne vor Ort von "Ihrer dmexco"! Sie finden mich am optivo Stand in Halle acht am Stand E031-E039. Bei uns dreht sich alles um Omnichannel-Marketing entlang der Customer Journey, individuell ausgelegten und automatisierten Nachrichten in vielen unterschiedlichen Kanälen sowie arbeitserleichternde Lösungen für tägliche Marketing-Projekte.




Das könnte Sie auch interessieren