Smartclip und Shazam beschließen Vermarktungspartnerschaft 06.06.2013, 11:58 Uhr

Das Beste aus beiden Welten

Smartclip und Shazam haben eine Vermarktungsgemeinschaft in Deutschland, den Niederlanden und den nordischen Ländern gegründet, die die Bereiche Bewegtbild und Second Screen App miteinander verbinden soll. Zu sehen ist die Zusammenarbeit aktuell in laufenden Kampagnen von Allianz, Canon und VW.
Die Canon-Kampagne mit Shazam
Die digitale Welt trifft auf lineares TV: Smartclip, Spezialist für Bewegtbildwerbung, und die Second Screen App Shazam haben eine Vermarktungsallianz in Deutschland, Holland und den nordischen Ländern vereinbart. Die beiden Partner wollen damit TV-Spots in die digitale Welt verlängern und mit den Kampagnen gezielt ihre Zielgruppe aussteuern. Werbekunden sollen so intensivere Markenerlebnisse ermöglicht werden, da direkte Response aus dem TV-Spot erzeugt werden könnte.
Derzeit laufen dazu drei TV-Kampagnen, die alle im Mai/Juni dieses Jahres gestartet sind:
  • In der aktuellen Branding-Kampagne von Allianz wird das Erkennungssignal von dem TV-Spot durch "Shazam for TV" via Smartphone getagged und der Fernsehzuschauer auf die Kunden-Microsite der Allianz geführt.
  • Im neuen Canon TV-Spot, der auf 10 Sendern ausgestrahlt wird, verknüpft der Fotografieanbieter seine Spiegelreflex-, Digitalkameras und Drucker mit dem Smartphone.
  • Fernsehzuschauer, die während des gerade im TV laufenden VW-Spots mehr Informationen über den Golf GTI erhalten wollen, bekommen direkten Zugang zu diesen über die "Shazam for TV"-App.
Mit dem neuen Partner will Smartclip den Kunden eine Werbeform bieten, die das "Beste aus beiden Welten" ermöglicht: "Mit ‚Shazam for TV’ kann der Fernsehzuschauer direkt mit dem TV-Spot im klassischen Werbeblock interagieren und zusätzliche Features aus der TV-Kampagne wie Gewinne oder Gutscheine beim nächsten Einkauf auf dem Smartphone einlösen", erklärt Thorsten Schütte-Graavelar, Managing Director bei smartlip. Er betont: "Das ist die perfekte Verknüpfung des Mediums TV mit dem mobilen Second Screen, eine Brücke aus dem linearen TV in die direkt messbare und mobile digitale Welt auf der Basis einer bereits geplanten TV-Kampagne".
Shazam nutzen in Deutschland rund 15 Millionen Menschen. Jeden Monat kommen nach eigenen Angaben rund 650.000 Nutzer hinzu.Die Software des britischen App Entwicklers erkennt unbekannte Audiofiles an jedem Ort und ermöglicht Interaktionen. Monatlich empfängt Shazam 28 Millionen Tags deutschlandweit.



Das könnte Sie auch interessieren