Advertiser und Publisher 04.05.2015, 07:30 Uhr

Vier Tipps für erfolgreiches Affiliate-Marketing

Die Vermarktung freier Werbefläche auf der eigenen Website gilt als lukrative und risikoarme Variante, mit Online-Marketing Geld zu verdienen. Vier Tipps für mehr Erfolg im Affiliate Marketing.
(Quelle: shutterstock/rassco )
Von Peter Höftberger, European Communications and Operations Manager beim eBay Partner Network (ePN)
1. Personalisieren Sie das Nutzererlebnis Ihrer Website
Wählen Sie Werbemittel, die zu Ihrer Website und Ihren Nutzern passen. Das steigert die Konversionsrate Ihrer Anzeigen deutlich, indem Sie zum Werbeumfeld und für den User passende Produkte vorstellen. Mit dem daraus entstehenden hochwertigen Traffic steigern Sie nicht nur den Erfolg der Advertiser, sondern vor allem Ihren eigenen Umsatz.
Außerdem ist es für eine langfristige Nutzerbindung unverzichtbar, deren Bedürfnisse und Ansprüche zu erfüllen. Beachten Sie dabei: Unterschiedliche Nutzergruppen haben unterschiedliche Interessen und Informationsbedürfnisse. Scheuen Sie nicht den Aufwand und gehen Sie auf Ihren User ein. Der Kunde erwartet inspirierende Einkaufserlebnisse, die sich nur dann einstellen, wenn ihm auf Ihrer Website passende, ansprechende und relevante Produkte angeboten werden.
 
2. Nutzen Sie Native Advertising
Neben Kontext und Darstellung trägt auch hochwertiger Content zu einem positiven Nutzererlebnis mit nachhaltigem Effekt bei. Suchmaschinenoptimierte Texte können die Popularität Ihrer Website steigern, doch damit allein ist es noch nicht getan. Mit den Erwartungen des Kunden an das Einkaufserlebnis steigen auch seine Ansprüche an den Content der Website, die ihn dorthin leiten soll. Qualität überzeugt und schafft Vertrauen, was zum einen die Kaufbereitschaft und zum anderen die Chance erhöht, dass Ihre Nutzer Ihre Website wiederholt besuchen.
Setzen Sie daher auf zielgruppenrelevante, außergewöhnliche Inhalte und nutzen Sie Textlinks, um potenzielle Kunden auf interessante Produkte aufmerksam zu machen. Wichtig ist dabei, dass Sie authentisch und transparent bleiben. Ihr Content muss sowohl mit der Marke als auch mit der Umgebung harmonisieren. Wenn Sie Ihren User navigieren und Werbung entsprechend kennzeichnen, wird er es zu schätzen wissen.
 
3. Werben Sie international
Cross Border Trade ist ein stetig wachsender Trend im E-Commerce. Mit grenzüberschreitendem Affiliate Marketing können Sie die Reichweite Ihrer Website und gleichzeitig die Ihrer Advertiser deutlich steigern. Nutzen Sie also unbedingt diese Chance, Ihr Geschäft auszubauen und werden Sie über die eigenen Landesgrenzen hinweg aktiv. Eine vorherige Analyse der potenziellen Zielmärkte erleichtert Ihnen die Wahl der für Ihr Unternehmen passenden Märkte. Das eBay Partner Network hilft dabei, in das Cross Border-Affiliate Marketing einzusteigen. ePN ist inzwischen in 13 Ländern verfügbar.
 
4. Optimieren Sie Ihre Website für mobile Endgeräte
Mobile ist kein Trend mehr, es ist ein inzwischen Standard und längst im Alltag der meisten Nutzer angekommen. Über ein Drittel des gesamten Web-Traffics kommt heute über Smartphones und Tablets zustande. Bei eBay sind mobile Endgeräte sogar an 50 Prozent des Umsatzes beteiligt, mit steigender Tendenz. Der User ist ständig und überall online - und das auf mehr als nur einem Gerät. Daraus ergeben sich viele Vorteile für das Multichannel-Marketing. Eine mobile Präsenz ist dementsprechend ein Muss - sie ermöglicht ein reibungsloses Nutzererlebnis, was die Konversionsrate und Ihre Provision steigert.
Man unterscheidet dabei zwischen verschiedenen Stufen: Als "mobile friendly" gilt eine Website dann, wenn sie auch auf mobilen Geräten einwandfrei funktioniert. Die Darstellung gleicht der auf dem PC, sie ist nur kleiner. Eine mobil optimierte Website dagegen ist hinsichtlich des Formats, der Schaltflächen und der Grafiken unmittelbar für mobile Geräte programmiert. Sie schafft das bestmögliche Nutzererlebnis und damit das beste Ergebnis für Sie. Selbst das Ranking in Suchmaschinen erhöht sich durch eine mobile Optimierung Ihrer Website. Wählen Sie auch unbedingt die passende Art der Werbemittel für die Endgeräte, auf denen sie ausgespielt werden sollen.
Wie kann ich Affiliate- und Display-Marketing sinnvoll miteinander verbinden? Dieser Frage ging Ulrich Bartholomäus von affilinet auf der TactixX 2015 nach.



Das könnte Sie auch interessieren