Onlinemarketing
Die wichtigsten Bereiche des Onlinemarketings sind Displaymarketing und Performancemarketing. Displaymarketing ist die klassische Online-Werbung, es umfasst grafische Elemente wie Banner und Buttons oder werbliche Text- und Bildinhalte. Diese funktionieren wie Print-Anzeigen in Zeitungen oder Zeitschriften und werden pro tausend Kontakte abgerechnet.
Performance-Marketing beinhaltet Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchanzeigen (SEA) wie zum Beispiel Google AdWords und Affiliate-Marketing-Maßnahmen. Der Werbungtreibende bezahlt nur, wenn eine bestimmte Aktion wie zum Beispiel ein Klick auf eine Webseite oder ein Kauf erfolgt ist.
Eine weitere Variante des Onlinemarketing ist das Direktmarketing, also die direkte Ansprache des Kunden zum Beispiel durch Mailings.
weitere Themen
Webinar der NMG Akademie
vor 6 Tagen

Kundentermine: So bereitet ihr euch auf den perfekten Kundentermin vor


Streit
06.12.2017

YouTube entfernt App von Amazon-Geräten


Expert Insights
06.12.2017

Ranking-Faktoren 2018: Nischengenaue Analysen statt allgemeiner Aussagen


Social-Advertising-Unternehmen
05.12.2017

ProSiebenSat.1 übernimmt Mehrheit an esome


Mit 10.000 Prüfern
05.12.2017

YouTube will härter gegen verbotene Inhalte vorgehen



Snippets
05.12.2017

Mehr Text in den Google-Suchergebnissen


Chrome und Android
04.12.2017

Google sperrt Werbung und Drittanbieter-Code


Serie, Teil 2
03.12.2017

SEA auf Google und Bing: Zielgruppe B2B und Voice Search


Digitale Transformation
02.12.2017

Digitalisierung verunsichert den Mittelstand


Heft 24/2017
01.12.2017

Montagsausgabe ab sofort zum Download