Onlinemarketing
Die wichtigsten Bereiche des Onlinemarketings sind Displaymarketing und Performancemarketing. Displaymarketing ist die klassische Online-Werbung, es umfasst grafische Elemente wie Banner und Buttons oder werbliche Text- und Bildinhalte. Diese funktionieren wie Print-Anzeigen in Zeitungen oder Zeitschriften und werden pro tausend Kontakte abgerechnet.
Performance-Marketing beinhaltet Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchanzeigen (SEA) wie zum Beispiel Google AdWords und Affiliate-Marketing-Maßnahmen. Der Werbungtreibende bezahlt nur, wenn eine bestimmte Aktion wie zum Beispiel ein Klick auf eine Webseite oder ein Kauf erfolgt ist.
Eine weitere Variante des Onlinemarketing ist das Direktmarketing, also die direkte Ansprache des Kunden zum Beispiel durch Mailings.
weitere Themen
Sponsored Post
13.10.2017

Sichere flexible Arbeitsplatzumgebung durch die Cloud?


Stellenmarkt
13.10.2017

Die Top-Jobs der Woche: Jetzt bewerben


Initiative in Großbritannien
12.10.2017

Werden Google und Facebook bald als Publisher klassifiziert?


Google
12.10.2017

AdWords: Neues Interface für alle Advertiser verfügbar


In eigener Sache: NMG Akademie
12.10.2017

EU-Datenschutz-Regulierung: Was Marketer jetzt tun müssen



Verbesserung der Ergebnisse
11.10.2017

Google bastelt an seiner mobilen Suche


Neupositionierung
10.10.2017

Commerce Marketing: Wie sich Criteo neu erfinden will


Nach Facebook und Twitter
10.10.2017

Viele russische Polit-Anzeigen auch bei Google


Logo und Claim
09.10.2017

Das steckt hinter Vodafones neuem Markenauftritt


Sponsored Post
09.10.2017

Digitale Transformation