"Dynamic Ads" 18.10.2019, 11:04 Uhr

Snapchat bringt neues Anzeigenformat für Händler

Vom Produktfoto direkt zum Verkauf: Snapchat bringt mit den "Dynamic Ads" ein neues Werbeformat, das sich primär an Einzelhändler, Online Shops und andere Direct-to-Consumer-Marken wendet.
(Quelle: shutterstock.com/Chonlachai)
Social-Commerce-Offensive: Mit den neuen Dynamic Ads von Snapchat sollen Werbetreibende jetzt automatisch und in Echtzeit Anzeigen erstellen können. Das Format ist vor allem für E-Commerce-Betreiber interessant, die über umfangreiche Produktkataloge verfügen. Die automatisch erstellten Ads können dann basierend auf den Nutzerinteressen an die Snapchat-User ausgeliefert werden. Snap stellt dabei zahlreiche Vorlagen bereit, die die Produktbilder in ansprechende Anzeigen verwandeln.
Dabei geht es vorrangig um Werbeeinblendungen auf mobilen Geräten, so Snap in der Vorstellung der Dynamic Ads auf seinem Business-Blog. Die Mobile-optimierten Ads würden Zeitersparnis für die Werbetreibenden bedeuten, indem die Anzeigen nicht mehr manuell erstellt werden müssen.
Stattdessen synchronisieren die Werbekunden ihren Produktkatalog mit dem Snapchat-System. Änderungen bei Preisen oder Produktverfügbarkeit werden automatisch in den Anzeigen berücksichtigt.

Zeitersparnis versus Uniformität

Das automatische Einrichten von Ads und die somit vereinfachte Kampagnenerstellung dürfte für die Werbetreibenden sicher ein Vorteil sein. Negativ könnte sich jedoch auswirken, dass die uniformen Anzeigen die Produkte unterschiedlicher Händler nicht deutlich genug voneinander absetzen. Zunächst hat Snapchat jedenfalls fünf Vorlagen für Produktanzeigen freigegeben.
Ein Produkt - fünf Anzeigenformate: Snapchats neue Dynamic Ads
Quelle: Snapchat.com
Die Dynamic Ads sind zunächst in einem offenen Beta-Test für interessierte Werbetreibende weltweit verfügbar. Die ersten Kampagnen können allerdings zunächst nur für die Einblendung für US-Nutzer in ein bis zwei Wochen freigeschaltet werden. Weitere Märkte sollen in den kommenden Monaten hinzukommen.
Dank wachsender Nutzerzahlen ist Snapchat ein lukrativer Werbemarkt für Händler und Marken. Im Juli 2019 verkündete das Unternehmen einen Anstieg der monatlich aktiven Nutzer auf über 200 Millionen.



Das könnte Sie auch interessieren