Google: Neue Funktionen für die Suche und den Feed

Google Feed: Neuer Name, neue Version

Daneben gibt es auch Neues zum Google Feed, dem hauseigenen News Stream, der im vergangenen Jahr gelauncht wurde und den nach eigenen Angaben mehr als 800 Millionen Menschen jeden Monat nutzen. Der Konzern gibt hier ein "umfassendes Update inklusive neuem Namen, einem frischen Aussehen und brandneuen Funktionen" bekannt, das auch bald in Deutschland verfügbar sein soll.
  • So heißt der Google Feed künftig "Discover" und beinhaltet neue Themenüberschriften, die erklären, warum Nutzer eine bestimmte Karte in Discover sehen.
    (Quelle: Google)


  • Neben jedem Themennamen befindet sich ein Discover-Symbol, das User zukünftig auch in der Google-Suche für eine ständig wachsende Reihe von Themen sehen. Sie können auf "Folgen" tippen, um zukünftig mehr über dieses Thema innerhalb von Discover zu erfahren.

  • Zusätzlich zum neuen Design soll es auch neue Arten von Inhalten in Discover geben. Dazu gehören mehr Videos und aktuelle visuelle Inhalte sowie Zeitloses - Artikel und Videos, die nicht neu im Web, aber neu für den jeweiligen Nutzer sind.
Natürlich steht auch Personalisierung im Vordergrund. Es soll nun mehr Möglichkeiten geben, die Inhalte an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, dazu gehören etwa die "Mehr-/Weniger-Schalter", mit denen reguliert werden kann, wenn man mehr oder weniger Inhalte zu einem Thema sehen will. Discover zeigt auch Content in der bevorzugten Sprache. "Wir beginnen mit Englisch und Spanisch in den USA und werden bald weitere Sprachen und Länder anbieten", so Google. Discover soll bald auch auf google.de in allen mobilen Browsern verfügbar sein.
(Quelle: Google)



Das könnte Sie auch interessieren