Data Driven Marketing News 30.07.2019, 14:00 Uhr

Das wöchentliche Update für Online-Werber

EuGH-Urteil zur Mitverantwortung beim Einbinden des "Like"-Buttons / Ortlieb siegt gegen Amazon / Adikteev schließt Büro in Berlin
(Quelle: shutterstock.com/Billion Photos)
Die Data Driven Marketing News liefern wir jeden Dienstag auch bequem in Euer E-Mail-Postfach. Nutzt dazu einfach unser Newsletter-Abo.
EuGH-Urteil zur Einbindung des "Like"-Buttons von Facebook: Der Online-Shop Fashion ID hatte den Gefällt-mir-Button von Facebook in die Webseite eingebunden. Die Verbrauchzentrale NRW hatte gegen Fashion ID geklagt. Der Vorwurf: Der Online-Shop übermittele personenbezogene Daten der Webseitenbesucher an Facebook Irland ohne deren Einwilligung und unter Verstoß gegen die Informationspflichten nach den Datenschutzvorschriften. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat nun entschieden, dass der Betreiber einer Website wie Fashion ID mitverantwortlich ist. Er muss diese Einwilligung vorher für die Vorgänge einholen, für die er mitverantwortlich ist, also für das Erheben und die Übermittlung der Daten (Aktenzeichen C-40/17). >>> Heise.de   >>> Urteil des EuGH
Business as usual bei Facebook trotz hoher Geldstrafe: Die amerikanische Handelsaufsicht Federal Trade Commission, die auch für Verbraucherschutz zuständig ist, hat gegen Facebook eine Geldstrafe in Höhe von fünf Milliarden US-Dollar verhängt. Grund war der Skandal um die Weitergabe von Nutzerdaten an das Analyseunternehmen Cambridge Analytica. Die Geldstrafe ändert nichts daran, wie Facebook weiterhin Nutzerdaten sammeln und auswerten kann, nur soll es künftig mehr Aufsicht darüber geben. >>> Recode
Ortlieb siegt gegen Amazon: Der Fahrradtaschen-Hersteller Ortlieb kann eine irreführende Verwendung seines Markennamens in Anzeigen von Amazon bei Google verbieten. Das entschied der Bundesgerichtshof und wies die Revision von Amazon gegen ein Urteil des Oberlandesgerichts München zurück. >>> Internetworld.de
Teads verspricht 100 Prozent Sichtbarkeit: Derzeit optimieren Marketer die Sichtbarkeit ihrer digitalen Werbekampagnen auf Basis der gesamten Impressions (Tausend-Kontaktpreis). Eine neue Lösung des Video-Vermarkters Teads soll eine Sichtbarkeit von 100 Prozent garantieren, wenn Werbungtreibende nach den Teads-eigenen Abrechnungsmodellen "vTKP" (sichtbarer Tausend-Kontaktpreis) und "Cost per Completed View" (CPCV) einkaufen. Dazu kooperiert Teads mit dem Messspezialisten Moat von Oracle. >>> Horizont.at
Pubmatic wird Partner von NetID: Das Ad-Tech-Unternehmen Pubmatic hat sich der European NetID Foundation angeschlossen. Die Stiftung verwaltet die Single-Sign-On-Lösung "NetID". Ekkehardt Schlottbohm, Regional Director Central Europe bei Pubmatic, gehört künftig dem Fachbeirat "Publishing/Vermarktung" an, den die European NetID Foundation initiiert hat. >>> Pressemitteilung
Adikteev schließt Büro in Berlin: Im vergangenen Jahr wollte Adikteev den Standort Berlin noch mit mehr Mitarbeitern verstärken, nun zentralisiert das französische Adtech-Unternehmen die europäischen Aktivitäten in Paris. Als Begründung nennt der App-Retargeting-Anbieter, dass "sämtliche App-Retargeting-Aktivitäten an jeweils einem Standort pro Zeitzone konzentriert werden" sollen. Der Adikteev-Standort in Düsseldorf, wo das Schwesterunternehmen eMoteev seinen Sitz hat, bleibt bestehen. >>> Pressemitteilung
Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen können den Datenschutz aushebeln: Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) soll Informationen von Bürgern im Netz schützen, doch auch anonymisierte Daten lassen sich eindeutig zuordnen. Wissenschaftler drängen die EU, die Gefahr ernst zu nehmen. >>> Faz.net (Premium)
Halt! Es gibt noch mehr:
Das Schweizer Vermarktungsunternehmen Admeira kooperiert mit Xandr, dem Werbe- und Analyse-Unternehmen von AT&T >>> mehr
Datenpannen werden für Unternehmen immer teurer >>> mehr
Baden-Württembergisches Konsortium entwickelt Schulungen zu Data Science und Data Literacy für den Mittelstand >>> mehr
So wirbt Seat mit Voice Ads >>> mehr



Das könnte Sie auch interessieren