Data Driven Marketing News 23.07.2019, 09:35 Uhr

Das wöchentliche Update für Online-Werber

Amazon stärkt Position im SSP-Sektor / Europäische Gesellschaft für Datenschutz gestartet / Omnicom-Gruppe lehnt Daten-Firmen ab
(Quelle: shutterstock.com/Billion Photos)
Die Data Driven Marketing News liefern wir jeden Dienstag auch bequem in Euer E-Mail-Postfach. Nutzt dazu einfach unser Newsletter-Abo.
Omnicom-Gruppe sieht Langzeit-Risiken durch den Besitz von Daten-Firmen: Die großen Player der globalen Agentur-Szene haben in den letzten Monaten und Jahren sehr viel Geld in die Übernahme von Daten-Spezialisten investiert. Das Agentur-Netzwerk Omnicom sieht darin langfristig eine Gefahr und setzt deshalb auf andere Strukturen. Omnicom-Chef John Wren erklärt: "Wir müssen keine Daten besitzen, um Daten im Auftrag unserer Kunden zu verknüpfen." >>> Adexchanger.com
Amazon zahlt Nutzern zehn Euro für Installation von Tracking-Plugin: Für Google, Facebook und Co. gibt es nichts, was so wertvoll ist, wie persönliche Daten. Deswegen gehen Technologie-Konzerne nun teilweise aktiv auf ihre Nutzer zu, um den Zugriff zu optimieren. Amazon beispielsweise bietet seinen Nutzern einen Zehn-Euro-Gutschein dafür an, dass sie ein umfassendes Tracking-Plugin in ihrem Browser installieren. >>> Basicthinking.de
Amazon fordert Google im SSP-Sektor heraus: Der neue "Advertiser Perceptions Report" zum Status quo im Bereich der Supply-Side-Plattformen ist erschienen. Und er liefert spannende Erkenntnisse: Demnach landet Amazon mit seinen "Amazon Publisher Services" inzwischen in allen Kategorien auf dem zweiten Rang hinter Google. Erwächst hier für den Marktführer ein ernsthafter Konkurrent? >>> Adexchanger.com
Europäische Gesellschaft für Datenschutz ist gestartet: Durch die großen Datenschutz-Skandale der vergangenen Monate rund um Firmen wie Facebook und Marriott ist das Bewusstsein für das Recht an den eigenen Daten in der Bevölkerung gestiegen. Häufig ist es jedoch für private Nutzer im Fall eines Datenschutz-Skandals schwierig, das eigene Recht durchzusetzen. Um dieses Problem zu lösen, wurde nun die Europäische Gesellschaft für Datenschutz (EuGD) gegründet. Sie übernimmt die Verfahren für die Nutzer und erhält nur bei einem Sieg vor Gericht eine Provision. >>> Basicthinking.de
Google stellt Adsense-App ein: Ab 2020 ist Schluss: Dann stellt Google seine Adsense-App für die mobilen Betriebssysteme iOS und Android ein. An die Stelle der Anwendung soll ein ausgebautes Mobile Web Interface rücken, das noch mehr Komfort bieten soll. Über Google Adsense können Publisher Google-Anzeigen auf der eigenen Website platzieren und somit bestehendes Inventar vermarkten. >>> Onlinemarketing.de
Hubspot bietet nun kostenloses Tool für E-Mail-Marketing an: Die US-amerikanische Plattform Hubspot hat sich auf die Optimierung des Customer Relationship Managements (CRM) spezialisiert. In diesem Kontext gab das Unternehmen nun bekannt, dass das eigene Produkt ab sofort zusätzlich um ein kostenloses E-Mail-Marketing-System ergänzt worden ist. Außerdem bekommen Marketing-Verantwortliche unter anderem auch Zugriff auf Funktionen für die Kommunikation via Facebook Messenger. >>> Ecin.de
Halt! Es gibt noch mehr:
Die russische Alterungs-App "Faceapp" offenbart einmal mehr, wie heuchlerisch die Debatte um den Datenschutz in Deutschland ist >>> mehr
Ad-Tech-Spezialist Adform steht vor großen Umstrukturierungen >>> mehr
Criteo erhält Zertifikat für Anti-Ad-Fraud-Maßnahmen >>> mehr
Sichtbarkeitsrate für Display-Werbung steigt leicht >>> mehr



Das könnte Sie auch interessieren