Foto: shutterstock.com/Andris Torms
Online-Handel
Online-Handel kann das Bestellen von digitalen Inhalten für den sofortigen Konsum sein, sowie das Ordern von konventionellen Waren bis hin zu Dienstleistungen rund um den elektronischen Geschäftsverkehr.  Der Online-Handel wird in Webshops abgewickelt, in dem User selbständig Ware aussuchen und bestellen können. Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist das Einkaufen rund um die Uhr. In der Regel ist der Online-Shop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das beispielsweise Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement oder Finanzbuchhaltung und beinhaltet.
weitere Themen
Studien von guenstiger.de und idealo
vor 15 Stunden

So setzt der Online-Handel die Mehrwertsteuer-Senkung um


Video
vor 17 Stunden

Shop-Tech und Warenwirtschaft: Trends und Herausforderungen für Händler


Online-Plattform für Händler
vor 17 Stunden

Wie Sport 2000 seine erste digitale Ordermesse organisiert


Multichannel-Modell
vor 1 Tag

Pandemie-Auswirkung: Wie Hemdenhersteller Olymp mit dem Warenstau umgeht


Platform-to-Business
vor 1 Tag

P2B-Verordnung tritt in Kraft: Auflagen für Amazon, eBay und Co



Sprachsteuerung
vor 3 Tagen

Warum Händler eine Voice-Strategie haben sollten


Club-Modelle
vor 5 Tagen

For members only: So sind CRM-Programme erfolgreich


Neue Funktion
vor 5 Tagen

Amazon Prime Video führt Nutzerprofile ein


Sponsored Post
vor 5 Tagen

Wie Orientteppiche dank eBay fliegen lernen


Entlassungen trotzdem möglich
vor 6 Tagen

Deutsche Post will Mitarbeitern 300 Euro Bonus zahlen