Geolocation-App wird zum Lieferdienst 31.01.2014, 07:45 Uhr

Pizza bestellen über Foursquare

Foursquare denkt an den großen Hunger seiner Nutzer: Diese können direkt aus der aktuellen Version seiner App beim Restaurant ihrer Wahl eine Essenslieferung bestellen.
Foursquare als Lieferdienst
Nur einchecken ist auf Dauer nicht genug: In seinem neuen Update bringt Foursquare eine neue Funktion, die die Geolocation-App noch praktischer macht. Nutzer in den USA können über den Dienst Essen beim Restaurant ihrer Wahl bestellen. Direkt aus der Seite mit den Kontaktinformationen der auf Foursquare verzeichneten Restaurants kann die Lieferung abgegeben werden, erklärt das Unternehmen in seinem .
Möglich wird diese Verkoppelung durch die Einbindung von mehr als 20.000 GrubHub-Restaurants in die Datenbank von Foursquare. GrubHub ist ein Internet-Lieferdienst, über den Essen aus nahe gelegenen Restaurants geordert werden kann. Bestellungen sind über die Android- und iOS-App sowie die Webseite von Foursquare möglich.
Foursquares Monetarisierungsintiative schreitet zügig voran. Im Dezember 2013 hatte Foursquare eine vierte Finanzierungsrunde durchgezogen und dabei 35 Millionen US-Dollar in seine Kassen gespült.



Das könnte Sie auch interessieren