M-Commerce-Analyse von idealo 08.10.2013, 12:00 Uhr

Android-Nutzer sind sparsamer als Apple-Fans

Die Bedeutung des M-Commerce wächst nach wie vor: idealo stellt eine Klickwachstumsrate auf Mobilgeräten von 210 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten fest. Das Preisvergleichsportal hat nun die Präferenzen von iOS- und Android-Nutzern sowie von Desktop- und Mobile-Usern verglichen und deutliche Unterschiede festgestellt.
Das Preisvergleichsportal idealo hat zum Start seiner iPad App die Einkaufsvorlieben von mobilen Nutzern und Desktop-Usern sowie von iOS- und Android-Nutzern verglichen - und dabei einige Unterschiede ermittelt. So interessieren sich iOS-Nutzer mehr für Lifestyle-Produkte als Android-Nutzer. Letztere klicken dagegen eher auf High Tech-Angebote. Auch die Zahl der Nutzer, die auf die Kategorie Smartphones klickt, ist über Android höher. Das dürfte freilich an der größeren Vielfalt an Android-Smartphones liegen. Unabhängig vom Kaufkanal sind in Deutschland Smartphones die beliebteste Kategorie auf der idealo-Seite.
Auch bei den Einkaufszeiten zeigen sich deutliche Unterschiede: Während sich der Traffic auf der Webseite des Preisvergleichsdienstes relativ gleichmäßig über den Tag verteile, entpuppt sich bei den Apps die Zeit zwischen 21 und 22 Uhr als regelrechte Rush Hour.
Wenig überraschend geben die Apple-Fans mehr Geld aus als Android-Nutzer: Im Schnitt sieben Prozent mehr bezahlten iOS-Nutzer in Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten. Am größten war der Unterschied zur Weihnachtszeit: Da gaben iOS-Nutzer sogar 33 Prozent mehr Geld aus als Android-User. Auch europaweit betrachtet lasse sich diese Tendenz feststellen. Unabhängig vom Betriebssystem sind allerdings die Franzosen und Italiener am kauffreudigsten. Die Briten hingegen geben im Schnitt 26 Prozent weniger aus als die Deutschen und 29 Prozent weniger als die Franzosen und Italiener.
Ein Großteil der deutschen Bevölkerung nutzt das mobile Internet fast täglich. Unternehmen und Marken können für sich viele Vorteile aus diesem Milliarden-Markt ziehen. Hans Jürgen Even, Geschäftsführer der Agentur TWT Interactive, gibt Tipps für den mobilen Erfolg.



Das könnte Sie auch interessieren