INTERNET WORLD Business Logo Abo
Bedenken beim Onlinekauf

Bedenken beim Onlinekauf

Frauen und Männer teilen beim weihnachtlichen Onlineshopping die gleichen Bedenken. Vor allem der umständliche Umtausch von per Internet bestellten Waren stört rund ein Drittel der Europäer. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung von Novametrie im Auftrag von Twenga.

An zweiter Stelle sorgen sich Frauen darüber, dass die Lieferzeit nicht eingehalten wird. Männer fürchten hingegen, dass das Produkt nicht der Beschreibung entspricht. An dritter Stelle folgt aber auch bei ihnen die Unsicherheit hinsichtlich des Liefertermins. Dass das gewünschte Produkt gar nicht erst online verkauft wird, steht bei den Ängsten der Frauen an dritter Stelle.

Frauen legen zudem etwas mehr Wert darauf, die Ware vor dem Kauf in die Hand zu nehmen, während es für Männer wichtiger ist, das Produkt sofort zu erhalten. Beides beim Onlinekauf nicht zu können sind Ängste, die sowohl bei Frauen als auch Männern elementarer sind, als zum Beispiel, dass die präferierte Zahlungsoption nicht angeboten wird oder dass die Zahlungsabwicklung unseriös erscheint.

Die Daten basieren auf einer Nutzerbefragung, die Anfang Oktober unter 3.027 Usern aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und den Niederlanden durchgeführt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren