INTERNET WORLD Business Logo Abo

BVDW Challenge Award Die Zukunft der Werbung

Fotolia.com/Brian Jackson
Fotolia.com/Brian Jackson

Auf der dmexco präsentierten die Finalisten des BVDW Challenge Award 2014 ihre Ideen. Die Gewinner konnten das Publikum mit einer smarten "zweiten Haut" überzeugen.

Mit dem Challenge Award, dem Preis für Nachwuchstalente der digitalen Wirtschaft, prämiert der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) besonders frische, kreative Ideen junger Nachwuchstalente. Das Thema: Was wird "The Next Big Thing", was ist die Zukunft der Werbung?

Zur Preisverleihung auf der dmexco standen zwei Finalisten fest, die von einer Jury im Vorfeld ausgewählt wurden. Marina Biersack und Elise Bonacina sowie Davina Czarkowski und Pascal Mansmann, alle Media Planner International bei Havas Media. Sie stellten ihre Ideen in kurzen Präsentationen vor dem dmexco-Publikum vor; die Zuschauer bestimmten im Anschluss daran das Sieger-Team.

Über einen zweitägigen Workshop "Digital Reboot" an der Miami Ad School Europe in Hamburg können sich nun Marina Biersack und Elise Bonacina freuen. Sie entwarfen das Konzept für die "Second Skin Bodywear Technologie", ein atmungsaktiver, anpassungsfähiger Anzug, der in einer komplett digitalisierten Zukunft die bisher bekannte Mode über Kopf werfen soll.

Der Anzug ist dabei komplett mit allen digitalen Geräten des Trägers verbunden. Über diese sucht sich der Nutzer gewünschte Outfits aus und lädt das Design dann beispielsweise auf seine Smartwatch herunter. Das gewünschte Outfit wird dann auf dem Anzug projiziert. Das Sieger-Team geht davon aus, dass im Jahr 2025 jeder über smarte - Augmented Reality ähnliche - Kontaklinsen verfügt, über die die Outfits dann auch vom Gegenüber erkannt werden können.


Der digitalisierbare Anzug soll Probleme in puncto Ökologie oder Bequemlichkeit lösen und dank der projizierbaren Flächen auch ausreichend Platz für die Werbebranche bieten. Die Modeindustrie selbst müsste sich umstellen - und von der Produktion auf die Kreation umschwenken.

Teilnehmen konnten alle Junioren, Auszubildende oder Studenten aus Werbe-, Media- und Digitalagenturen (unter 30 Jahren) mit maximal zwei Jahren Berufserfahrung, alleine oder im Zweierteam.

Was die Zukunft für den Bereich Bewegtbild bereit hält, erklärte Anke Schäferkordt, Vorstand der RTL Group und Geschäftsführerin von RTL Deutschland auf der dmexco.

Das könnte Sie auch interessieren