INTERNET WORLD Business Logo Abo
Wechsel im Yahoo-Verwaltungsrat

Wechsel im Yahoo-Verwaltungsrat Sturm um Thompson fordert Tribut

Als Mitglied des Verwaltungsrates von Yahoo führte Patti Hart das Personalauswahlkommittee an, das unter anderem für die Ernennung Scott Thompsons zum CEO verantwortlich war. Während der Sturm um Thompsons Falschangaben in seinem Lebenslauf tobt, zieht sich die Direktorin aus dem Verwaltungsrat zurück.

Patti Hart wird sich nicht der Wiederwahl in den Yahoo-Verwaltungsrat stellen. Mit Harts Abgang umfasst der Verwaltungsrat nunmehr neun Mitglieder, teilte das Yahoo jetzt mit. Als Leiterin des Personalentscheidungskommittees im Verwaltungsrat war Hart entscheidend bei der Bestellung Thompsons als CEO.

Das Ausscheiden Harts ist eine Reaktion des Internetkonzerns auf die Kontroverse um CEO Scott Thompson: Der Lebenslauf des Ex-Paypal-Managers wies bis vor Kurzem Falschangaben auf und behauptete, Thompson besitze einen Informatikabschluss der Universität Stonehill College in Massachusetts. Aufmerksame Beobachter hatten indes festgestellt, dass Thompson über einen Abschluss in Wirtschaftsprüfung verfügt.

Unterdessen hat der Internetkonzern eine Untersuchungskommission eingerichtet, die sich mit den Vorwürfen befasst, Thompson habe sich den POsten als CEO unter Vorgabe falscher Tatsachen erschlichen. Dabei werde auch untersucht, inwiefern die Personalentscheidungskommission von den Falschangaben Thompsons im Bilde war.

Thompson war im Januar 2012 als CEO bei Yahoo eingestiegen. Im Verwaltungsrat von Yahoo hatte es in den letzten Monaten ebenfalls Wechsel gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren