INTERNET WORLD Business Logo Abo

OMS vermarktet Hürriyet Türkisch für Online-Werber

Neu im OMS-Portfolio: Hürriyet.com.tr

www.hurriyet.com.tr

Neu im OMS-Portfolio: Hürriyet.com.tr

www.hurriyet.com.tr

Die OMS nimmt die Website der "Hürriyet" in ihr Portfolio auf. Damit will der Vermarkter Werbekunden einen Zugang zur Zielgruppe der türkischsprachigen Internetnutzer in Deutschland ermöglichen.

Die OMS vermarktet ab sofort Hürriyet Online, die Webseite der türkischen Tageszeitung. Werbekunden sollen so Zugang zu einem, laut OMS-Geschäftsführer Matthias Wahl, "vielfach unterschätzten Absatzmarkt" bekommen, nämlich der Zielgruppe der türkischsprachigen Internetnutzer in Deutschland.

Die Hürriyet ist nicht von der Agof erfasst, OMS arbeitet mit Reichweitendaten unter anderem von Comscore. Über drei Millionen Türken leben in Deutschland. 60 Prozent länger als 10 Jahre. Die meisten Türkischstämmigen sprechen gut Deutsch, doch die Werbung deutscher Unternehmen geht oft an ihnen vorbei, weil sie gern ihre eigenen Medien nutzen. Allein die Hürriyet-Webseite verzeichnet monatlich rund 40 Millionen Seitenaufrufe aus Deutschland. Die meisten Leser, 59,9 Prozent, sind laut OMS zwischen 14 und 39 Jahre alt.

Künftig liegt vor allem der Bereich Mobile im Fokus: "Wir freuen uns, die Mobilisierung unserer Webseiten und die Erschließung des mobilen Wachstumsbereichs in Zusammenarbeit gemeinsam mit OMS zu optimieren", so Sevda Boduroğlu, Geschäftsführerin der Dogan Media International GmbH.

Das Thema Mobile war für die OMS auch auf der diesjährigen dmexco eines der wichtigsten Themen. Die Messe selbst bilanzierte in diesem Jahr 807 Aussteller, 470 Referenten und ein neuer Rekord von 31.900 Fachbesuchern.

Das könnte Sie auch interessieren