INTERNET WORLD Business Logo Abo
Logo CDS

Multichannel-Netzwerk ProSiebenSat.1 gründet Collective Studio71

Studio71 und Collective Digital Studio werden zu Collective Studio71

ProSiebenSat.1

Studio71 und Collective Digital Studio werden zu Collective Studio71

ProSiebenSat.1

"Das erste wirklich globale Multichannel-Netzwerk": ProSiebenSat.1 vereint sein Studio71 mit Collective Digital Studio. Dafür investiert der Konzern fast 83 Millionen US-Dollar.

Aus zwei mach eins: ProSiebenSat.1 vereint sein Studio71, das hauseigene Multichannel-Netzwerk (MCN), mit Collective Digital Studio (CDS), einem US-MCN. An diesem hält der Konzern bereits seit  2014 Minderheitsanteile. Diese wurden nun zu Mehrheitsanteilen aufgestockt: So investierte ProSiebenSat.1 82,8 Millionen US-Dollar und hält künftig 75 Prozent der Anteile an der neuen Dachgesellschaft "Collective Studio71" - allerdings erst, nachdem die Übernahme durch die zuständigen Kartellbehörden in den USA genehmigt wurde.
 
Ziel der ProSiebenSat.1 Group ist es, das Online-Video-Geschäft weiter zu internationalisieren, das neue MCN wird Standorte in Los Angeles, New York, Berlin und London haben. "Mit der Gründung von Collective Studio71 werden wir nun auf einem Schlag zum Global Player in diesem attraktiven Wachstumsmarkt", hofft Christian Wegner, Digital-Vorstand ProSiebenSat.1.
 
Christof Wahl, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 Digital und verantwortlich für Digital Entertainment, ergänzt: "Mit dem Zusammenschluss von Studio71 und CDS erreichen wir ein globales Publikum und können damit Werbekunden weltweit zusätzliche Vermarktungsmöglichkeiten bieten. Zugleich investieren wir in den internationalen Talentaufbau, um auch für die Creators von morgen ein bevorzugter Partner zu sein."

Aufbau internationaler Talente

Als Organisationen bleiben CDS für den amerikanischen und Studio71 für den europäischen Markt aber weiterhin bestehen. Gemeinsam soll nun der Aufbau internationaler Talente, die Produktion globaler web-only Formate und die Ausweitung des Geschäftes auf weitere Territorien vorangetrieben werden. Außerdem wird die Zusammenarbeit mit allen digitalen Distributionsplattformen sowie in den Bereichen Branded Entertainment und Tool Development intensiviert.
 
"Durch unsere Partnerschaft mit ProSiebenSat.1 konnten wir bereits die Monetarisierung unserer Inhalte in Deutschland deutlich vorantreiben", meint Michael Green, CEO und Gründer von CDS. "Die Kombination beider Netzwerke, verbunden mit einer starken finanziellen Grundlage, erlaubt es uns künftig, neue Business-Chancen in Europa, Amerika und weiteren Gebieten zu ergreifen und so das erste wirklich globale MCN zu etablieren."
 
Studio71 wurde 2013 gegründet und produziert und aggregiert etwa 200 Channels in seinem Netzwerk und generiert damit monatlich fast 300 Millionen Video Views. Zu den eigenen web-only Formaten gehören Last Man Standing, Let’s Play Poker oder The Mansion. Insgesamt stehen aktuell rund 100 Partner bei Studio71 unter Vertrag, darunter wie Gronkh oder Kelly MissesVlog. CDS will sich im Gegensatz zu aggregierenden MCNs auf die Produktion von Digital-Content für eine junge Zielgruppe konzentrieren. Zu CDS gehören etwa Epic Meal Time und FЯED.

Das könnte Sie auch interessieren