INTERNET WORLD Business Logo Abo
Neues zur Zynga-Erstemission

Neues zur Zynga-Erstemission Van Natta rückt zur Seite

Gibt seine Rolle im operativen Geschäft auf: Van Natta

Gibt seine Rolle im operativen Geschäft auf: Van Natta

Noch in diesem Monat will Zynga an die Börse. Dafür wird jetzt auch im Management des Onlinegaming-Anbieters umsortiert. Betroffen ist davon Chief Business Officer Owen Van Natta, der frühere CEO von Myspace.

Van Natta gibt seine Verantwortung für die Geschäftsentwicklung ab, stattdessen soll der 42-Jährige als strategischer Berater das Unternehmen in Zukunft weiter begleiten. Das teilte Zynga der US-Börsenaufsicht mit. Damit verliert er Millionen von Aktienoptionen. Der ehemalige Myspace-CEO wird weiterhin als Vorstandsmitglied Zynga erhalten bleiben."Owen ist ein wichtiger Geschäftspartner. Er hat großartige Beiträge zu Zyngas Entwicklung geleistet und bleibt weiterhin ein wichtiger Teil unseres Teams", zitiert Boomtown Zyngas CEO Mark Pincus. Zudem wird im Vorstand Investor Brad Feld durch den Unternehmer Sunil Paul ersetzt.

Van Natta ist seit August 2008 bei Zynga fest angestellt, nachdem er zuvor beratende Tätigkeiten für das Unternehmen ausgeübt hatte. Bei Myspace war van Natta im Februar 2010 nach nur zehn Monaten ausgestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren