INTERNET WORLD Logo Abo
AOL will Thing Labs

AOL möchte Thing Labs kaufen Neuer Vorstoß in Social Media?

AOL soll sich in Abschlussverhandlungen zur Übernahme des Softwareentwicklers Thing Labs befinden. Das Internetunternehmen will sich mit der Akquisition wieder stärker im Bereich Social Media engagieren.

Thing Labs ist verantwortlich für Brizzly, eine Anwendung, mit der sich die sozialen Netzwerke Twitter und Facebook managen lassen. Die App ermöglicht das Einstellen von Freundeslisten und unterstützt Foto- und Videoposting sowie Messengerdienste in den sozialen Medien. Während die beiden Unternehmen eine Übernahme noch nicht offiziell bestätigt haben, spricht Techcrunch von einer achtstelligen Kaufsumme für das Unternehmen.

Erst zu Beginn das Monats hatte sich AOL das Start-up Rally Up zugelegt und damit einen Schritt in Richtung Engagement im mobilen Bereich getan: AOL will in Zukunft vor allem in die Entwicklung von Applikationen investieren, die primär für den Gebrauch auf mobilen Geräten gedacht sind. Das soziale Netzwerk bebo hatte der Konzern dagegen nach langer Käufersuche im Juni 2010 abgestoßen.

Das könnte Sie auch interessieren