INTERNET WORLD Business Logo Abo
Microsoft stellt Soapbox ein

Microsoft stellt Soapbox ein

Die als Konkurrenz zu Youtube konzipierte Videoplattform Soapbox von Microsoft stellt jetzt den Dienst ein. Ab Ende August ist Schluss mit dem Videospaß.

In einer E-Mail gab nach Informationen von cnet Microsoft Vize-Präsident Erik Jorgensen die Schließung des Videoportals bekannt. "Ab 21. Juli informieren wir unsere Kunden sowie interne und externe Partner, dass ab 29. Juli keine Videos mehr auf Soapbox hochgeladen werden können. Vom 31. August wird der Soapbox-Service nicht mehr zur Verfügung stehen."

Schon Mitte Juni hatte Microsoft bekanntgegeben, den Videodienst zurückzustutzen. Damals sagte Jorgensen, man wolle den Service in ein Forum mit Video-Hochlademöglichkeit für Blogger und Journalisten umwandeln. Auch der Microsoft Mashup-Dienst popfly soll im August vom Netz genommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren