INTERNET WORLD Business Logo Abo
Zynga stellt Spiele ein

Zynga stellt Spiele ein "Game over" bei elf Titeln

Zynga will Kosten sparen und seine Ressourcen künftig besser einsetzen. Dazu werden jetzt elf Spiele aus dem Zynga-Angebot gestrichen. Schluss mit PetVille und zehn anderen Titeln.

Gute Vorsätze zum neuen Jahr? Zum Jahresende hat Zynga noch einmal kräftig aufgeräumt. Elf Spiele sind insgesamt dem Rotstift bei dem Social-Games-Anbieter zum Opfer gefallen. So ist jetzt Schluss mit PetVille und Mafia Wars 2 - am 30. Dezember 2012 stellte Zynga diese Spiele ein.

Bereits am 5. Dezember 2012 wurden FishVille, Vampire Wars und Treasure Isle eingestellt. Am 21. Dezember 2012 ereilte dasselbe Schicksal Montopia. Die Indiana Jaones Adventure World ist bereits für neue Spieler geschlossen und soll am 14. Januar 2013 komplett aus dem Verkehr gezogen werden. Vier weitere Spiele sind auch schon nicht mehr in den App-Marktplätzen erhältlich. Dabei handelt es sich um Mafia Wars Shakedown, ForestVille, Mojimoto und Word Scramble Challenge.

Unberührt von dem Spiele-Stop blieben unter anderem die Games CastleVille, ChefVille, FarmVille 2, Mafia Wars, und YoVille. Spielern, die von den Kürzungen betroffen waren, weil ihre Spiele eingestellt worden sind, bot Zynga als Trostpflaster ein kostenloses Bonuspaket in den oben genannten Games an.

Mit den Kürzungen versucht Zynga sich zu retten: Nach konstant schlechten Börsenkursen und einer Reihe von Abgängen in der Führungsetage waren auch Personalkürzungen bei dem Social-Games-Anbieter angekündigt worden.

Das könnte Sie auch interessieren