INTERNET WORLD Business Logo Abo
Kapitalspritze für LivingSocial

Große Kapitalspritze für LivingSocial Finanzierungsrunde statt Börsengang

Der Couponing-Anbieter LivingSocial sichert sich in einer neuen Finanzierungsrunde frisches Kapital in Höhe von 200 Millionen US-Dollar. Damit schnellt auch die Bewertung des Unternehmens nach oben.

Während Groupoon an die Börse geht, holt sich Konkurrent LivingSocial noch Kapital von Investoren. Das Unternehmen soll kurz davor stehen, eine Finanzierungsrunde abzuschließen, die rund 200 Millionen US-Dollar in die Kasse spülen könnte. Das würde die Bewertung des Groupon-Konkurrenten auf etwa sechs Milliarden US-Dollar nach oben schrauben, berichtet CNBC. Zu den Investoren in der bisher noch nicht offiziell bestätigten Finanzierungsrunde gehören unter anderem das Investmentunternehmen JP Morgan und der Onlinehändler Amazon.

Mit dem Kapital könnte das Couponingunternehmen seine weitere Expansion vorantreiben. Unter anderem stehe dabei die Erweiterung des Firmensitzes auf dem Programm. Darüber hinaus will das Unternehmen auch mit Groupon gleichziehen: Nach langem Hin und Her war Groupon im November 2011 endlich an die Börse gegangen. Dank erfreulich guter Nachfrage bereits bei der Börsenpremiere stieg die Bewertung auf 16,5 Milliarden US-Dollar. Im Juli 2011 war allerdings unter Insidern bereits gemunkelt worden, dass LivingSocial mit dem ewigen Konkurrenten gleichziehen und ebenfalls an die Börse wolle.

Das könnte Sie auch interessieren