INTERNET WORLD Business Logo Abo
medienfabrik Gütersloh erweitert Führungsteam

medienfabrik Gütersloh erweitert Führungsteam Braun, Göllner und Hesse werden Geschäftsleiter

Neue Geschäftsleiter: Braun, Göllner und Hesse (v.l.)

Neue Geschäftsleiter: Braun, Göllner und Hesse (v.l.)

Die medienfabrik Gütersloh, eine Tochter der zur Bertelsmann gehörenden arvato, will weiter wachsen. Aus diesem Grund wurde die Geschäftsleitung um Stephan Braun, Thomas Göllner und Gero Hesse erweitert und umfasst jetzt sieben Mitglieder.

Braun leitet künftig das Geschäftsfeld Publishing, in dem Medien rund um Special-Interest-Themen und Events entwickelt werden. Göllner verantwortet nun den Bereich Sales Communications. Von 2005 bis zum Wechsel in die Geschäftsführung arbeitete der Diplom-Ingenieur im gleichen Unternehmen als Bereichsleiter für die Bereiche Technik, Druck und Druckvorstufe.

Hesse ist in der Geschäftsführung für das Geschäftsfeld Ventures zuständig. Dabei geht es unter anderem um ganzheitlich integrierte Medienprodukte und -dienstleistungen sowie Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting und Befragungsdienstleistungen. Der Diplom-Kaufmann gibt dafür seine Position als Senior Vice President für den Bereich Human Resources bei Bertelsmann auf.

Zur Geschäftsführung der medienfabrik gehören nach wie vor Guido Klinker, Roman Brinkmann, Alexander Lange und Stefan Postler. Klinker leitet das Geschäftsfeld Corporate Communications, Brinkmann ist als Chief Operating Officer unter anderem für die Integration neuer Geschäftsfelder und den strategischen Ausbau des digitalen Geschäfts verantwortlich.Lange steuert als kaufmännischer Leiter die Wirtschaftlichkeit und Liquidität des Unternehmens, Postler obliegt als Geschäftsführer die Gesamtverantwortung für die inhaltliche und geschäftliche Entwicklung der Agentur. "Ich freue mich darauf, unsere Full-Service-Philosophie gemeinsam mit meinen Geschäftsleitungskollegen und dem medienfabrik-Team weiter erfolgreich umzusetzen", sagt er.

Die medienfabrik hatte in den vergangenen Monaten rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt. Insgesamt zählt die Corporate-Communications-Agentur nun mehr als 300 Beschäftigte an den Standorten Gütersloh, Bonn, München und Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren