INTERNET WORLD Business Logo Abo
Rekordumsatz für SinnerSchrader

Rekordumsatz für SinnerSchrader Onlinemarketing treibt das Wachstum

SinnerSchrader kann mit dem Geschäftsjahr 2010/2011 zufrieden sein: Der Umsatz liegt mit einem Wachstum von 29 Prozent bei 30,9 Millionen Euro auf Rekordniveau. Das operative Ergebnis (EBITA) wuchs um 17 Prozent auf über 2,55 Millionen Euro.

Getragen wurde das Wachstum der Digitalagentur einmal mehr von der positiven Geschäftsentwicklung im Segment Interactive Marketing, auf die mit 88,7 Prozent ein Großteil der Einnahmen entfällt. In diesem Bereich konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent ausgebaut werden konnte. So hat SinnerSchrader die Entwicklung und den internationalen Rollout von Onlineshops für bedeutende Labels der französischen PPR-Gruppe, wie Yves Saint Laurent, Stella McCartney und Bottega Veneta, umgesetzt und für den Lebensmittelriesen Rewe den Einstieg in den Onlinevertrieb konzipiert, gestaltet und implementiert. Auch die Segmente Interactive Media und Interactive Commerce legten im Vorjahresvergleich deutlich zu. Parallel zum EBITA stieg das Konzernergebnis voraussichtlich auf knapp 1,3 Millionen Euro.

Dieses Wachstum spiegelt sich auch in der Zahl der Mitarbeiter. 400 Digitalspezialisten arbeiten inzwischen bei SinnerSchrader. Das sind hundert mehr als noch vor zwölf Monaten. Im Geschäftsjahr 2010/2011, das am 31. August 2011 zu Ende ging, hat SinnerSchrader die Kreativagentur Haasenstein für kommunikations- und kampagnenorientierte Aufgaben gelauncht und TIC-mobile (jetzt SinnerSchrader Mobile) für 1,1 Millionen Euro übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren