INTERNET WORLD Business Logo Abo
IgnitionOne übernimmt AdJug

IgnitionOne übernimmt AdJug Gründer und Tomorow Focus geben Anteile ab

Dass Tomorrow Focus seine Anteile an AdJug reduzieren wollte, war bereits seit Wochen ein offenes Geheimnis. Nun steht auch fest, wer der Käufer ist: IgnitionOne. Dieser Zusammenschluss ermöglicht dem US-Technologieanbieter, seine weltweite Reichweite deutlich zu erhöhen.

IgnitionOne hält damit ab heute über seinen Mutterkonzern Dentsu 80 Prozent an AdJug, Tomorrow Focus die übrigen 20 Prozent. Bisher hatte der Münchner Internetkonzern 55,86 Prozent der Anteile besessen. Tomorrow-Focus-Vorstandsmitglied Christoph Schuh erhält einen Sitz im Aufsichtsrat von AdJug. Auch die Mitbegründer von AdJug, Michael Stephanblome und Satish Jayakumar, haben Anteile verkauft. Sie treten dem Führungsteam von IgnitionOne bei.

Durch die Übernahme soll der Kauf-, Targeting-, Optimierungs- und Auswertungsprozess für Onlinewerbung deutlich einfacher werden. Dafür werden zwei Technologien integriert: Die Digital Marketing Suite (DMS) von IgnitionOne wird nun um die Dynamic Creative Technology von AdJug erweitert, mit der User durch die dynamische Generierung von Werbemitteln in Echtzeit ihren Interessen gemäß angesprochen werden können. Darüber hinaus gibt  AdJug den Kunden von IgnitionOne eine vollständige und transparente Kontrolle über Platzierung und Volumen der Werbeanzeigen.

AdJug erreicht zurzeit weltweit mit mehr als drei Milliarden AdImpressions monatlich über 67 Millionen Unique User auf mehr als 2.000 Publisher mit 4.000 Seiten. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr 11,3 Millionen Euro. Seit Juli bietet AdJug auch Realtime-Bidding. In Deutschland und Großbritannien testet der Online-Marktplatz, der 2009 von Tomorrow Focus gekauft wurde, gerade Anbindungen an Demand-Side-Plattformen wie Turn, Invite Media oder AppNexus.

"Der Online-Werbemarkt ist unübersichtlich durch komplizierte und sich überschneidende Technologien. Mit diesem Deal vereinfacht IgnitionOne das digitale Marketing für Agenturen und Marken", sagt Will Margiloff, CEO von IgnitionOne. "Wir wachsen und entwickeln uns schnell, um den Bedürfnissen der Werbetreibenden gerecht zu werden, und mit AdJug an Bord können wir unser Ziel, mit der Digital Marketing Suite zur führenden Plattform für Werbetechnologie zu werden, in die Tat umsetzen."

Für IgnitionOne, das aus dem Zusammenschluss von Searchlgnite und Netmining Europa zu Beginn des Jahres entstanden ist, erhöht die Übernahme die globale Präsenz auf neun Büros in Asien, Europa, Indien und USA mit mehr als 200 Mitarbeitern.

Das könnte Sie auch interessieren