INTERNET WORLD Business Logo Abo

Neuer Marketingkanal Smart TV Werbung auf dem Fernseher, aber keine Fernsehwerbung

Die Möglichkeiten, die internetfähige Fernseher Zuschauern und Werbungtreibenden inzwischen bieten, sind groß. Größer allerdings sind aktuell noch die Unsicherheiten, die Geräte wie Smart TVs mit sich bringen. Vor allem Advertiser müssen vom Potenzial erst noch überzeugt werden.

Den TV-Markt der Zukunft dominieren internetfähige Fernsehgeräte. Doch aktuell klaffen Besitz und Nutzung solcher Smart TVs noch weit auseinander. Laut der "WWW-Benutzer-Analyse W3B" des Marktforschungsunternehmen Fittkau & Maaß steht bereits bei jedem dritten (33,6 Prozent) der mehr als 100.000 befragten Internet-User in Deutschland ein Smart-TV-Gerät im Haushalt. Nicht einmal jeder zweite Besitzer (44,6 Prozent) verwendet aber auch tatsächlich die Web- Funktionen.

Unbestritten aber ist das Potenzial, das die High-End-Geräte mit sich bringen - vor allem für Advertiser. Aktuell ermöglicht das Werbemodell der Zukunft nicht nur Anzeigen auf den jeweiligen Smart-TV-Interfaces, also den Bedien- und Startoberflächen im interaktiven Menü, sondern auch die In-App-Vermarktung, also Werbung und Videoclips in den Apps selbst. Der Vorteil liegt hier in der direkten Zielgruppenansprache, denn die Kombination aus dem klassischen "First Screen" und den Targeting- und Analysemöglichkeiten der Online-Werbung kombiniert quasi das Beste aus beiden Werbewelten.

Was genau hinter Smart TV, HbbTV oder IPTV steckt, welche weiteren Möglichkeiten die Internet-Fernseher Werbungtreibenden bieten und wie erste erfolgreiche Kampagnen aussehen, erfahren Sie in unserem Heftartikel: Einfach smarter werben (INTERNET WORLD Business Ausgabe 04/2013).

Das könnte Sie auch interessieren