INTERNET WORLD Logo Abo

Rückzug aus München Tremor Video ordnet Europa-Geschäft neu

Tremor Video, eines der führenden Netzwerke für Bewegtbildvermarktung im Internet, kehrt dem Standort Deutschland den Rücken. Am 31. Oktober soll das Münchner Büro geschlossen und der Großteil des Geschäftes in die Londoner Niederlassung verlagert werden.

Ganz will der Bewegtbildvermarkter die Brücken nach Deutschland nicht abbrechen. Tim Weber, Vice President Sales and Business Development Central and Eastern Europe, soll sich weiterhin vom Standort Hamburg aus weiterhin auf die Vermarktung der hauseigenen Technologie konzentrieren. "Unsere klare Positionierung als Technologiedienstleister schafft einen Mehrwert für den europäischen Markt", lobt Tim Weber sein eigenes Geschäft. Die Technologielösung "VideoHub", die nach Firmenangaben Agenturen und Werbungtreibenden sowie Publishern die Analyse und Optimierung ihrer Online-Video-Kampagnen in Echtzeit ermöglicht, soll nach den Plänen der neuen, erst im Sommer 2012 eingesetzten Geschäftsführung eine zentrale Rolle im Konzernportfolio einnehmen. Darüber hinaus soll es einen Marktplatz geben, der die Vermarktung von international exklusivem In-Stream-Inventar ermöglicht.

Tremor Video wurde 2005 unter dem Namen "Tremor Media" in New York gegründet und ist seit Herbst 2008 in Europa mit Büros in München und London vertreten. Weber und sein britischer Kollege Alex McNamara hatten am 1. August 2012 die Führung des Europa-Geschäfts übernommen. Daniel Ruch, Vice President Europe, hatte das Unternehmen zum 31. Juli verlassen und den damit verbundenen Aufgabenbereich an Weber und McNamara übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren