INTERNET WORLD Business Logo Abo

Videowerbung vergleicht Surface mit dem iPad Microsoft schießt gegen Apple

Vergleichende Werbung? Ja, bitte - findet Microsoft und bringt sein Tablet Surface gegen das iPad in Stellung!

"Surface eignet sich hervorragend zum freihändigen Kochen, iPad nicht" und "Surface unterstützt mehrere Benutzerkonten, iPad nicht" - mit diesen Aussagen will Microsoft die eher mäßigen Verkaufszahlen seiner Surface-Tablets mit Windows-Betriebssystem ankurbeln.

Spot Nummer eins setzt sich mit der Praxitauglichkeit von Surface und iPad in der Küche auseinander: Während man beim iPad gezwungen sei, beim Blättern in virtuellen Rezeptbüchern das Display zu verschmutzen, bliebe die Oberfläche beim Surface durch die berührungslose "Handfree"-Technologie schön sauber.

Der zweite Spot stellt die Benutzerkonten des Windows-Betriebssystems in den Fokus. Im Gegensatz zum iPad biete Surface verschiedene Konten für die ganze Familie, sodass Eltern und Kids vor verschiedenen Hintergründen und mit ihren Lieblingsapps arbeiten könnten. Darüber hinaus wird die Protokollfunktion für die Aktivitäten auf bestimmten Konten als Möglichkeit zum aktiven Jugendschutz durch die Eltern herausgestellt.

Der Siegeszug von Tablets nimmt kein Ende: Im kommenden Jahr wird jeder zweite neu verkaufte PC sehr flach sein. Das Wachstum wird vor allem von dem Google-Betriebssystem Android getragen.

Das könnte Sie auch interessieren