INTERNET WORLD Logo Abo
Lieferdienst
Logistik
16.09.2021
Logistik
16.09.2021

Gastkommentar Warum der Hype um Schnelllieferdienste bald ein Ende hat

Shutterstock/goffkein.pro
Shutterstock/goffkein.pro

Zwischen Gorillas, Flink und Getir ist ein harter Kampf entbrannt, die Anbieter expandieren aggressiv. Das grundlegende Problem ist jedoch das schwache Geschäftsmodell der Schnelllieferservices. Woran das liegt, erklärt Olivier Goethals von Publicis Sapient.

Von Olivier Goethals, Head of Technology Retail EMEA & APAC bei Publicis Sapient

Der Markt für Express-Lieferdienste ist in Bewegung. Reihenweise treten neue Akteure in Erscheinung. Zwischen Konkurrenten wie Gorillas, Flink und Getir ist ein harter Kampf entbrannt. Die Anbieter expandieren aggressiv in neue Bereiche und verbrauchen ihr Risikokapital in hohem Tempo. Das grundlegende Problem ist jedoch das schwache Geschäftsmodell der Schnelllieferservices. Wie die aktuellen Cashflow-Probleme der Akteure zeigen, sind sie weit von der Gewinnschwelle entfernt. Warum?

Ein Rechenbeispiel

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Interessiert an weiteren, spannenden Meldungen aus der Logistik im E-Commerce? Dann abonniert doch gleich unseren Newsletter "Delivery News". Der erscheint einmal die Woche, jeden Donnerstag. Hier geht es zum Newsletter-Abo.
Das könnte Sie auch interessieren