INTERNET WORLD Logo Abo
Logistik 30.09.2014
Logistik 30.09.2014

Paket-Versand Feste Abholzeiten bei Hermes

Hermes
Hermes

Präzise Liefertermine werden in den kommenden Jahren eines der zentralen Themen des Warenversands sein. Um diesem Kundenwunsch nachzukommen, führt Hermes feste Abholzeiten in seinen Paket-Shops ein.

Kunden von Hermes sollen künftig bereits vor der Abgabe ihre Sendung wissen, wann diese von dem Paket-Dienstleister verschickt wird. Dazu führt das Unternehmen feste Abholzeiten in seinen Paket-Shops ein, die dort über eine große Uhr angezeigt werden. Bei rechtzeitiger Abgabe will das Unternehmen innerhalb Deutschlands auch Privatpakete in bis zu zwei Werktagen zustellen. In gut besuchten Annahmestellen wird zudem die bisherige Abholzeit weiter nach hinten verschoben, damit mehr Sendungen noch am Abgabetag verschickt werden können.

"Feste Abholzeiten in den Shops helfen dem Kunden dabei, die Laufzeit seines Pakets noch besser zu planen und selbst zu optimieren“, sagt Thomas Horst, Geschäftsführer Sales bei Hermes. Diese Neuerung ist Teil einer großen Service-Offensive der Hermes Logistik Gruppe Deutschland: "Mit über 14.000 Paket-Shops in Deutschland haben wir hierzulande eine optimale Größe und Abdeckung erreicht. Unser Ziel ist daher nicht, die Zahl der Annahmestellen insgesamt zu erhöhen, sondern den Service am individuellen Shop zu verbessern. Dabei spielt der Faktor Geschwindigkeit nach wie vor eine zentrale Rolle", so Thomas Horst.

Präzise Lieferzeiten sind zusammen mit zuverlässige Payment-Systemen die derzeit wichtigsten Trends im E-Commerce. Zu diesem Ergebnis kommt auch der Trendreport des Verbands der deutschen Internetwirtschaft eco, für den 30 E-Commerce-Experten befragt wurden. 83 Prozent verorten diese beiden Aspekte ganz oben auf der Trendliste.

Dass sich neue Versandmethoden, wie die Lieferung per Drohne, in den kommenden Jahren durchsetzen werden, glauben allerdings nur wenige. Mehr als 90 Prozent der Befragten halten das für unwahrscheinlich. DHL hat aber dennoch ein Drohnen-Pilotprojekt auf Juist gestartet: Medikamente können jetzt per Drohne zur Nordseeinsel geliefert werden. Bis zur regulären Zustellung von Paketen aus der Luft dauert es jedoch noch.

Interessiert an weiteren, spannenden Meldungen aus der Logistik im E-Commerce? Dann abonniert doch gleich unseren Newsletter "Delivery News". Der erscheint einmal die Woche, jeden Donnerstag. Hier geht es zum Newsletter-Abo.
Das könnte Sie auch interessieren