INTERNET WORLD Logo Abo
SendPro Mailstation von Pitney Bowes
Logistik 06.07.2021
Logistik 06.07.2021

Neu in Deutschland Lösung von Pitney Bowes: Internetmarke der Post gleich auf den Umschlag drucken

Pitney Bowes
Pitney Bowes

Unter dem Namen "SendPro Mailstation" hat Pitney Bowes eine Online-Frankierlösung mit direkter Verbindung zur Deutschen Post auf den Markt gebracht. Sie eignet sich für bis zu 50 Poststücke pro Tag. Die Internetmarke wird gleich auf die Ausgangspost gedruckt.

Die "SendPro Mailstation" von Pitney Bowes, einem Lösungsanbieter für Postbearbeitung, Paket- und Briefversand sowie E-Commerce, wurde 2019 mit dem International Design Award ausgezeichnet. Jetzt ist die SaaS-basierte Frankierlösung auch in Deutschland erhältlich, wie das Unternehmen mitteilte.

Dank direkter Anbindung an das Portal der Deutschen Post AG ermöglicht es die "SendPro Mailstation", die Poststücke ohne Umwege mit einer Internetmarke zu frankieren. Die Qualität des Frankiervermerks soll dabei alle relevanten Anforderungen erfüllen. Dazu laden Kunden und Kundinnen ihre Portokasse mit einem gewünschten Betrag auf und können auf dieses Guthaben über die SaaS-basierte Schnittstelle zugreifen. Das erlaubt ihnen, ihre Poststücke 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche zu frankieren. Die Lösung soll ideal sein für ein Versandvolumen von einem bis etwa 50 Poststücke pro Tag.

Die Nutzer und Nutzerinnen der Mailstation werden über einen Farb-Touchscreen (4,3 Zoll) geführt. Das aktuelle Guthaben in der Portokasse ist im Display ersichtlich. Eine integrierte Waage dient zur Ermittlung der Portokosten.

Permanente Anbindung an die Schnittstelle der Deutschen Post

Die permanente Anbindung an die Schnittstelle der Deutschen Post soll stets die korrekte und aktuelle Frankierung garantieren. Software-Updates laufen vollautomatisch im Hintergrund ab und benötigen kein Eingreifen der Nutzerschaft. Manuell angestoßene Updates entfallen. Zur Installation der Mailstation genügt eine WLAN- oder LAN-Verbindung.

"Die Mailstation ist eine Revolution auf dem Frankiermarkt. Mit ihr können die Kunden eine Internetmarke der Deutschen Post zuverlässig, schnell und einfach direkt auf Briefumschläge drucken," sagt Burkhard Heihoff, Geschäftsführer von Pitney Bowes Deutschland. "Wir haben in unserer mehr als hundert Jahre dauernden Unternehmensgeschichte Erfahrung mit dem Versand von Milliarden Postsendungen gesammelt und so einen einzigartigen Überblick darüber erhalten, was den Post- und Paketversand verbessert. Das Ergebnis ist die 'SendPro Mailstation', inspiriert von unseren Kunden. Sie verbindet unsere Leidenschaft für herausragenden Kundenservice mit technologischer Innovation."

Testkunden und -kundinnen äußerten sich zufrieden. Julia Leites Fernandez, Inhaberin von Julia Leites Illustration sagt zum Beispiel: "Für mich erleichtert die Mailstation meine Arbeit ungemein. Bislang verwendete ich Briefmarken für den Versand der Illustrationen an meine Kunden. Jetzt nutze ich die Mailstation jeden Tag und weiß, dass das Porto - insbesondere für meine Großbriefe und Kompaktbriefe - immer stimmt, auch wenn es einmal eine Portoänderung der Deutschen Post geben würde. Der Aufdruck sieht professionell aus und das System macht einen guten Eindruck in meinem Büro."

Interessiert an weiteren, spannenden Meldungen aus der Logistik im E-Commerce? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren Newsletter "Delivery News". Der erscheint einmal die Woche, jeden Donnerstag. Hier geht es zum Newsletter-Abo.

Das könnte Sie auch interessieren