INTERNET WORLD Business Logo Abo
"Sprechende" Verpackung
Logistik 30.06.2020
Logistik 30.06.2020

Smart Packaging

Living Packets stellt "sprechende" Verpackung vor

Living Packets
Living Packets

Mit "The Box" hat das Start-up Living Packets eine intelligente Verpackung für den E-Commerce vorgestellt. Die Box ist unter anderem mit diversen Sensoren, einer integrierten Kamera und einem Mikrofon ausgestattet.

Das deutsch-französische Start-up Living Packets hat heute die zweite Generation seiner intelligenten Verpackung namens "The Box" präsentiert. Die Verpackung ist für E-Commerce-Unternehmen gedacht und bietet eine integrierte Kamera, bis zu 32 Liter Innenraum, neue Sensoren, einen neuen automatisierten Haltemechanismus, eine elektromechanische Verriegelung und ein neues 7,8 E-Ink-Display mit Gorilla-Glas.
 
"Im letzten Jahr sind Hunderte von Unternehmen an uns herangetreten, die gern mit 'The Box' arbeiten möchten. Von ihnen haben wir wertvolles Feedback erhalten. Und auch bei unseren ersten Markttests haben wir eine Menge gelernt", erklärt Mitgründer und CEO Alexander Cotte. "All die Rückmeldungen und Tests sind mit in die Entwicklung unserer neuen Generation von 'The Box' eingeflossen. Jetzt bereiten wir alles dafür vor, um diese schnellstmöglich auf den Markt zu bringen."

Neu: Lautsprecher und Mikrofon

Die intelligente Verpackung ist in der Lage, Temperatur, Druck, Stöße, Bewegung, sowie das Gewicht im Inneren zu messen. Darüber hinaus wurde sie mit einem neuen Lichtsensor ausgestattet. Die Kamera im Inneren der Box ermöglicht es, Lieferungen schnell und bequem einzusehen. Das große E-Ink-Display kann laut Hersteller jedes Versandetikett anzeigen, das es heute auf der Welt gibt, und ist sowohl für Menschen als auch Maschinen lesbar. Das mache die Box mit allen bestehenden Logistiklösungen in Lagerhäusern und Fulfillment-Zentren kompatibel.

"The Box" verfügt nun auch über ein Mikrofon und einen Lautsprecher, so dass der Versender dem Empfänger eine akustische Botschaft mitschicken kann. Online-Händler könnten ihren Kunden zum Beispiel zusammen mit dem Paket auch gleich zum Geburtstag gratulieren. Denkbar sind auch Botschaften vom Versender oder Empfänger an den Zusteller. 

Für mehr Sicherheit beim Versand soll eine elektromechanische Verriegelung mit TSA-Schnittstelle sorgen. Das integrierte Verriegelungssystem schließt Sendungen so sicher ein und zeichnet jeden Öffnungsversuch auf.

Produktion soll noch 2020 starten

Die Produktion von "The Box" wird im Laufe dieses Jahres starten, so der Hersteller Living Packets. Das Unternehmen hat mit dem Bau seiner ersten Produktionslinie in seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum in Nantes (Frankreich) begonnen. Für das 3. Quartal dieses Jahres ist dann die Serienproduktion der smarten Box geplant. In einer Crowdsharing-Kampagne hatte das Unternehmen im Frühjahr fünf Millionen Euro Kapital eingesammelt.
 
"Mit 'The Box' haben wir nicht nur eine neue Lieferbox für Online-Geschäfte entwickelt. Wir haben einen neuen Raum für Möglichkeiten in der Welt der Logistik geschaffen", erläutert Mitbegründer und CTO Fabian Kliem.

Interessiert an weiteren, spannenden News aus der Logistik im E-Commerce? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren Newsletter. Der erscheint einmal die Woche, jeden Donnerstag. Hier geht es zum Newsletter-Abo.

Das könnte Sie auch interessieren