INTERNET WORLD Logo Abo
Container
Logistik 09.11.2021
Logistik 09.11.2021

Logistik-Krise Lieferengpässe im Einzelhandel bis in den Sommer

shutterstock.com/Ralf Gosch
shutterstock.com/Ralf Gosch

Die Logistik-Krise wird noch weit bis ins neue Jahr andauern. Händler rechnen für die kommenden zehn Monate mit Engpässen, so das Münchner Ifo-Institut. Ein Großteil der Unternehmen hat bereits Preiserhöhungen für das Weihnachtsgeschäft angekündigt.

Die deutschen Einzelhändler erwarten Lieferprobleme bis weit in den Sommer hinein. Im Schnitt rechnet die Branche für die kommenden zehn Monate mit Engpässen, wie das Münchner Ifo-Institut mitteilte.

"Die Produktauswahl wird zu Weihnachten und lange danach eingeschränkt sein", sagte Klaus Wohlrabe, Leiter der Ifo-Umfragen. Die Lieferprobleme werden sich laut Ifo auch in den Preisen im Weihnachtsgeschäft niederschlagen. Ein Großteil der Unternehmen hat demnach Preiserhöhungen angekündigt.

Branchen

Am pessimistischsten sind die Fahrradhändler, die noch bis in das übernächste Jahr mit Nachschubproblemen rechnen. Die Möbelhändler erwarten noch gut ein Jahr Lieferschwierigkeiten, die Spielzeugeinzelhändler gehen von rund elf und die Baumärkte von über zehn Monaten aus.

Auch im Lebensmittel-Einzelhandel gibt es Lieferschwierigkeiten, allerdings rechnen die Unternehmen damit, dass sich die Lage im Laufe des Frühjahrs wieder entspannen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren