INTERNET WORLD Logo Abo
Seitenansicht eines Laptops mit E-Mail-Symbolen

KMU-Trend-Studie E-Mail ist der wichtigste Kanal in der Kunden-Kommunikation

Shutterstock/Who is Danny
Shutterstock/Who is Danny

Auch 50 Jahre nach ihrer Erfindung ist die E-Mail nach wie vor der wichtigste Kommunikationskanal für Verbraucher. Warum KMU dabei vor allem auf humorvollen Content setzen sollten, zeigt eine Studie des Software-Unternehmens Sendinblue.

Laut einer aktuellen Trend-Studie des Software-Unternehmens Sendinblue gehört die E-Mail für 58 Prozent der deutschen Kunden auch weiterhin zu den Top-3-Kommunikationsformen im Austausch mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Im Ausland ist sie sogar noch beliebter: 63 Prozent der Verbraucher in Europa und den USA benennen sie als eine der drei wichtigsten Kommunikationsarten. Doch auch Soziale Medien und Netzwerke werden für KMU immer wichtiger: 45 Prozent der deutschen Befragten setzen auf Instagram und 44 Prozent kommunizieren am liebsten via YouTube.

Kunden wünschen sich humorvollen Content

Dabei sollten die Unternehmen vor allem auf unterhaltsamen Content setzen: Fast die Hälfte (48 Prozent) wünscht sich mindestens einmal in der Woche humorvolle Nachrichten - was den deutschen Konsumenten somit wichtiger ist, als Angebote und Rabatte sowie informative Inhalte. 77 Prozent der Befragten geben zudem an, dass sie Wert auf eine aktive unternehmensseitige Auseinandersetzung mit Umweltthemen legen.

Die in Deutschland, den USA, Frankreich und Großbritannien durchgeführte Studie zeigt weiterhin, dass das Einkaufen bei KMU immer beliebter wird - mehr als vier von zehn Konsumenten kaufen hier aktuell häufiger bei als vor der Pandemie. Vor allem jüngere Konsumenten sind hier Vorreiter: 46 Prozent der Generation Z und 51 Prozent der Millennials kaufen vermehrt stationär sowie online bei kleineren Händlern und Unternehmen ein. Fast die Hälfte der Kunden (45 Prozent) wünscht sich zudem beim Online-Kauf alternative Zahlungsmethoden. Außerdem ist 60 Prozent ein kostenloser Versand besonders wichtig. Eine einfache Handhabung beim Online-Kaufabschluss wissen dagegen56 Prozent der Befragten zu schätzen.

Großes Vertrauen beim Thema Datenschutz

In Deutschland will nahezu jeder dritte Konsument (31 Prozent) künftig vermehrt bei KMU einkaufen. Als Grund dafür gibt die Mehrheit der Befragten (56 Prozent) an, dass sie sich dieses besonders verbunden fühlen - jeder zweite (49 Prozent) will dadurch auch die lokale oder regionale Wirtschaft unterstützen.

Auch beim Thema Datenschutz und Umgang mit Kundendaten können KMU punkten: 60 Prozent der Umfrage-Teilnehmer stimmen der Aussage voll oder teilweise zu, dass sie bei kleinen und mittleren Unternehmen keine Bedenken hinsichtlich des Online-Datenschutzes haben. 

"Die Ergebnisse bestätigen unsere Annahme, dass kleine und mittlere Unternehmen immer wichtiger für Konsument:innen werden", sagt Maximilian Modl, CEO von Sendinblue Deutschland. "Verbraucher möchten verstärkt KMU unterstützen - sei es der lokale Blumenladen im Kiez, der regionale Online-Shop oder das traditionelle mittelständische Unternehmen."

Sendinblue hat für die Studie zusammen mit dem Marktforschungsinstitut CITE Research insgesamt 4.199 Konsumenten in Deutschland, USA, Großbritannien und Frankreich befragt.

Das könnte Sie auch interessieren