Das sind Europas wichtigste Online-Marktplätze

Spanien, Italien und Niederlande

Spanien

E-Commerce-Umsatz 2018: ca. 14 Milliarden Euro
Die wichtigsten Online-Marktplätze:
  • Privalia.es
  • Amazon.es
  • Carrefour
Privalia vorgestellt: 8,5 Millionen aktive Nutzer besuchen Privalia, das in Spanien und Italien besonders stark vertreten ist. Nur Händler mit mehr als 300 Artikeln können hier verkaufen. Verkaufsprovi­sion: fünf bis 20 Prozent

Italien

E-Commerce-Umsatz 2018: ca. 14 Milliarden Euro
Die wichtigsten Online-Marktplätze:
  • Amazon.it
  • Zalando.it
  • Privalia.com (siehe oben)

Niederlande

E-Commerce-Umsatz 2018: ca. 12 Milliarden Euro
Die wichtigsten Online-Marktplätze:
  • Bol.com
  • Zalando.nl
  • Amazon.com
Bol.com vorgestellt: Mit 15 Millionen Produkten ist der Online-Marktplatz in den Niederlanden und Belgien der größte Webshop und verzeichnet 8 Millionen Nutzer. In den beiden Ländern profitiert die Plattform von einem Bekanntheitsgrad von über 95 Prozent. Mehrere Shopsysteme (etwa Plentymarkets) bieten Schnittstellen zu Bol.com an.



Das könnte Sie auch interessieren