Zülpich 24.05.2017, 14:35 Uhr

Dank Online-Wachstum: Kaufhof baut neues E-Commerce-Lager

Im Jahr 2016 konnte Galeria Kaufhof ihr Digitalgeschäft um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Um das digitale Wachstum weiter voranzutreiben, baut der Warenhauskonzern nun ein neues Logistikzentrum in Zülpich.
Der Kölner Warenhauskonzern Galeria Kaufhof baut ein neues Logistikzentrum in Zülpich. Bei Vollauslastung werde dort mit der Schaffung von bis zu 600 Arbeitsplätzen gerechnet, teilte das Unternehmen mit. Zum Start im Frühjahr 2019 werde zunächst jedoch mit rund 250 Beschäftigten an dem Standort im Kreis Euskirchen geplant.

Anlass für die Investition ist ein deutliches Wachstum im Online-Geschäft, das im vergangenen Jahr um 23 Prozent zulegte. Geplant sei das Geschäft künftig von dem 40 000 Quadratmeter großen E-Commerce-Lager aus zu steuern. Der erste Spatenstich für das auch durch die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest unterstützte Projekt soll im Sommer erfolgen.

Digitales Wachstum weiter vorantreiben

"Größe und Lage des neuen Standorts - auch mit Blick auf unsere europäischen Märkte in Belgien und den Niederlanden - garantieren kurze Lieferzeiten und bieten die perfekten Rahmenbedingungen, um dem Online-Geschäft noch mehr Impulse zu geben und das digitale Wachstum weiter voranzutreiben", so Klaus Hellmich, Geschäftsführer Digital und Logistik der Galeria Kaufhof GmbH

Erst Anfang Mai hatte Wolfgang Link die Führung des 2015 von der kanadischen Kette Hudson's Bay Company (HBC) gekauften Unternehmens übernommen. HBC-Chef Jerry Storch hatte kürzlich angekündigt, mit der Einführung zweier neuer Marken in Europa - der Outlet-Kette Saks off 5th in Deutschland und Hudsons's Bay in den Niederlanden - eine neue Phase der Weiterentwicklung des europäischen Geschäfts starten zu wollen.



Das könnte Sie auch interessieren