INTERNET WORLD Business Logo Abo
E-Commerce in China
E-Commerce 15.09.2021
E-Commerce 15.09.2021

Prognose China: E-Commerce-Umsatz könnte bis 2025 auf 3,3 Billionen US-Dollar steigen

Shutterstock / VectorMine
Shutterstock / VectorMine

Schon heute ist China nach Umsatz gemessen der größte E-Commerce-Markt der Welt. Eine aktuelle Prognose sagt voraus, dass sich an dieser Vormachtstellung auch in Zukunft nichts ändern wird. Allerdings kursieren unterschiedliche Zahlen im Markt.

China hat das Mutterland des E-Commerce bereits überholt. Glaubt man unterschiedlichen Quellen, wird der E-Commerce in den USA in diesem Jahr ein Umsatzvolumen von 450 bis 580 Milliarden US-Dollar erreichen. Das Umsatzvolumen des E-Commerce in China ist mindestens doppelt so hoch. Die Angaben reichen von 1,2 Billionen bis 2,1 Billionen Dollar - allein die Spannbreite beträgt mit 900 Milliarden mehr als das Doppelte des Bundeshaushaltes in Deutschland.

Nach einer Prognose des Marktbeobachtungsunternehmens GlobalData soll der E-Commerce-Umsatz in China von 2,1 Billionen Dollar in diesem Jahr auf 3,1 Billionen Dollar im Jahr 2025 ansteigen. Die Analysten von GlobalData gehen für dieses Jahr von einer hohen Steigerungsrate von über 17 Prozent aus, die bis 2025 auf rund zehn Prozent pro Jahr abflachen wird.

Sättigung in Sicht

Derzeit, so schreibt das Statistik-Portal Statista in einem Report, liege die Penetrationsrate in China bei 68 Prozent, was bedeutet, dass fast sieben von zehn chinesischen Verbrauchern E-Commerce nutzen. Dieser Anteil könnte bis 2025 auf 83,5 Prozent steigen, was dann irgendwann für einen gewissen Sättigungseffekt sorgen dürfte.

Für den starken Anstieg der E-Commerce-Umsätze macht GlobalData vor allem die Corona-Pandemie verantwortlich. Der in China verfügte scharfe Lockdown habe die Menschen an den E-Commerce herangeführt. Vor allem die Online-Bestellung von Lebensmitteln habe dadurch zugenommen.

Wirklich erklärbar werden dadurch die starken Unterschiede in den Zahlen der unterschiedlichen Institute nicht. Laut Statista wird der E-Commerce-Umsatz in China von 1,5 Billionen Dollar "nur" auf zwei Billionen Dollar zunehmen.

Für wen diese Zahlen zu hoch sind: Das Bruttoinlandsprodukt, also die gesamte Wirtschaft Deutschlands, wird 2021 vermutlich knapp 3,5 Billionen Euro erreichen, also etwas mehr als vier Billionen US-Dollar. Auf den E-Commerce entfällt dabei ein Umsatz von rund 113 Milliarden Euro - also je nach Prognose etwa zehn bis 20 Prozent des chinesischen Marktes.

Das könnte Sie auch interessieren