Neuer Chef für eBay Deutschland 06.10.2011, 10:33 Uhr

Dirk Weber ersetzt Stephan Zoll

Die deutsche Tochtergesellschaft der Online-Handelsplattform eBay trennt sich von ihrem bisherigen Geschäftsführer Stephan Zoll. An seine Stelle tritt der bisherige Legal Director EU Marketplaces Compliance Dirk Weber - eine Folge der Neuausrichtung des Unternehmens?
Dirk Weber ist der neue Chef von eBay in Deutschland
Dirk Weber ist seit 2001 für eBay tätig und übernimmt nun die Leitung des deutschen Tochterunternehmens. Seine bisherige Funktion als Legal Director wird er auch weiterhin ausfüllen. Sein Vorgänger Stephan Zoll verantwortet künftig nur noch das Geschäft der eBay-Tochter brands4friends.
Zoll übernahm im Juli 2009 die Leitung des Unternehmens von Frerk-Malte Feller, der für die eBay-Tochter Paypal nach Australien wechselte. Seit Mai 2011 versucht der Onlinehändler, sich neu auszurichten und sein Image aufzupolieren. So wurde eine Kommunikationskampagne mit dem Claim "Mein Ein für Alles" gestartet. Damit will eBay in den Köpfen der Kunden auch das Festpreisangebot mit neuer Ware verankern. Die Kampagne und die damit beworbene neue Ausrichtung lässt sich eBay einen zweistelligen Millionenbetrag kosten.
Anfang März 2011 übernahm Zoll parallel zur eBay-Leitung auch noch die Position des CEO beim Shopping-Club brands4friends. Das Unternehmen gehört seit Januar 2011 zu eBay. Der Onlinehändler übernahm den Shopping-Club für 150 Millionen Euro, um damit seinen Geschäftsbereich Mode und Lifestyle zu erweitern. Zoll kann sich nun vollständig darauf konzentrieren, brands4friends weiterzuentwickeln und vor allem das Wachstum in Europa voranzutreiben.



Das könnte Sie auch interessieren