Facebook Videos 24.01.2020, 10:35 Uhr

Social Chain AG arbeitet am Shopping im Livestream

Mit Livestream-Shopping für Facebook-Videos leistet die Social Chain AG Pionierarbeit: Der neue Handelskanal wurde bereits in China erprobt und soll nun auch im Westen verfügbar werden.
(Quelle: Fotolia.com/venimo)
Das Einkaufen im Internet soll noch einfacher werden. Im Zusammenhang mit dem Siegeszug von Videos, in denen Influencer Produkte besprechen und erwähnen, liegt die Überlegung nahe, den Nutzern bereits während des Livestreams Shopping-Angebote vorzulegen. Das Unternehmen Social Chain - das Social-Media-Imperium von Medienmanager Georg Kofler - will mit seiner Lösung jetzt Marken die Möglichkeit geben, ihren Kunden ein nahtloses Shopping-Erlebnis direkt aus dem Livestream bei Facebook zu bieten.
Für die Nutzer ist der Livestream-Einkauf unkompliziert: So kommentieren die User zunächst ein Live-Facebook-Video, um den Kaufvorgang zu starten. Ein so aktivierter Chatbot regelt den Kaufvorgang, in dem die Käufer um Kaufbestätigung für das jeweilige Produkt gebeten werden. Der Kauf wird schließlich nach der Weiterleitung zur Bezahlung abgeschlossen. 

In China bereits getestet

“Der Handel hat sich mittlerweile zur Priorität aller sozialen Plattformen entwickelt”, zitiert Campaign den Innovationschef von Social Chain, Connor Jones. “Wir haben gesehen, wie sich Live-Shopping in den APAC-Regionen auswirkt, und uns die Frage gestellt, warum westliche soziale Plattformen dies noch nicht anbieten. Nun haben wir eine Umgehungslösung über unsere proprietäre Software erstellt, die in der Lage ist, einkaufbare Live-Streams mit einem nahtlosen Kaufvorgang für jede Marke in jeder Branche anzubieten."
Solche Livestream-E-Commerce-Angebote sind in China bereits fest etabliert, so das Webportal Campaign. Auf den im Westen genutzten Social-Media-Plattformen fehlen sie jedoch noch, obwohl Facebook bereits vor rund zwei Jahren an einer ähnlichen Funktionalität gearbeitet haben soll. 
E-Commerce ist nach wie vor ein wichtiger Wachstumsbereich für Facebook und seine Tochterunternehmen Instagram. Vergangenes Jahr führte Instagram unter anderem "Checkout" ein. Hier können Benutzer Produkte direkt über beworbene Posts kaufen - ohne auf externe Webseiten oder Apps ausweichen zu müssen.



Das könnte Sie auch interessieren