Amazon gibt Quartalszahlen heraus 28.01.2011, 08:30 Uhr

"Das erste Zehn-Milliarden-Dollar-Quartal"

Amazon hat die Zahlen für das vierte Quartal 2010 bekannt gegeben. Der Umsatz betrug rund 13 Milliarden US-Dollar und rutschte erstmals über die Zehn-Milliarden-US-Dollar-Marke. Dennoch zeigten sich Anleger enttäuscht und sorgten für das nachbörsliche Nachlassen der Aktie.
Amazon gibt Quartalszahlen heraus
Mit 12,95 Milliarden US-Dollar Umsatz im vierten Quartal 2010 lag Amazon 36 Prozent über dem Abschlussquartal des Vorjahres (9,52 Milliarden US-Dollar). Der Gewinn stieg gleichzeitig um acht Prozent von 384 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2009 auf 416 Millionen US-Dollar im letzten Quartal.
"Wir hatten unser erstes Zehn-Milliarden-Quartal, und nachdem wir Millionen von Kindle-Geräten der dritten Generation absetzen konnten, haben Kindle-Bücher nun auf Amazon.com Taschenbücher als beliebtestes Format überrundet", sagte Amazon-CEO Jeff Bezos.
Für das Gesamtjahr 2010 verzeichnete Amazon einen Umsatz von 34,20 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 1,15 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zu den Gesamtzahlen des Jahres 2009 steigerte der Onlinehändler damit den Umsatz um 40 Prozent (2009: 24,51 Milliarden US-Dollar) und den Gewinn um 28 Prozent (2009: 902 Millionen US-Dollar).
Die Investoren des Unternehmens hatten auf einen höheren Gewinn gehofft: Nachbörslich gab die Amazon-Aktie um neun Prozent nach.


Das könnte Sie auch interessieren