Integration von Bezahlmöglichkeiten in Apps 18.12.2013, 08:00 Uhr

Paypal kauft StackMob

Paypal investiert in seine Beziehung zu Entwicklern. Die eBay-Tochter legt sich den mobilen Plattform-Provider StackMob zu, um damit die Verbreitung des Paypal-Bezahlsystems innerhalb von Apps anzukurbeln.
Paypal kauft StackMob
StackMob ist quasi eine App-Zentrale: Die Plattform ermöglicht Entwicklern den schnellen Zugriff auf die Schnittstellen von mehr als 40.000 Apps. Und das macht die mobile Plattform dann auch so attraktiv für Paypal, das das Unternehmen jetzt übernommen hat und damit die Integration des eigenen Bezahlsystems in Apps zu fördern.
zufolge sollen die Mitarbeiter in das Kernteam der Paypal-Entwicklerriege eingefügt werden und Produkte für die interne Nutzung, aber auch für Drittanbieter entwickeln. Einzelheiten wie den Kaufpreis gab StackMob noch nicht bekannt, bestätigt jedoch die Akquisition.
Paypal konzentriert sich derzeit stark auf seine mobilen Aktivitäten. Erst kürzlich hatte der Payment-Anbieter eine neue Smartphone-Funktion vorgestellt, bei der die Käufer automatisch über ihr Handy erkannt werden. In Berlin testet Paypal den Einsatz von mobilen Bezahlmethoden in ausgewählten Cafés, Shops und Restaurants.



Das könnte Sie auch interessieren