Erster E-Book-Shop auf Facebook eröffnet

Teil 2: Readboox verkauft Bücher über Facebook

E-Books auf Facebook
Der Wettbewerb bei den Anbietern von E-Books nimmt zu. Umso wichtiger ist es, möglichst nah am Kunden zu sein. Das Saarbrücker Unternehmen Satzweiss und die Marketingagentur Chichili Agency haben zum Start der Leipziger Buchmesse deshalb mit Readboox einen E-Book-Store auf dem Social Network Facebook gelauncht.
Darin stehen den Nutzern rund 3.000 Bücher zur Verfügung. Der virtuelle Buchladen befindet sich derzeit noch in einem Beta-Stadium. Die Unternehmer konzentrieren sich dabei aber vollständig auf Facebook als Markt. Ihre Vision: Readboox soll sich als Onlineliteraturcafé mit Shopfunktion etablieren. Mittelfristig wollen sie auch auf andere soziale Netzwerke und den mobilen Kanal expandieren.
Klassische Buchhändler wollen partizipieren
Bei einem Geschäftsfeld, das so sehr an Fahrt gewinnt, wollen auch die großen Buchhändler der analogen Welt mitmischen. Heute gaben das Berliner Kulturkaufhaus Dussmann und der E-Book-Anbieter ciando ihre Partnerschaft bekannt. Wie bereits bei der letzten Kooperation von ciando mit italica stellt das Münchner Unternehmen seinen E-Book-Content zur Verfügung. Dafür wurde für Dussmann ein eigener Shop aufgesetzt.



Das könnte Sie auch interessieren