In eigener Sache 22.10.2019, 15:16 Uhr

Das ist die neue INTERNET WORLD EXPO 2020

Die zunehmende Verschmelzung von Online- und stationärem Handel macht auch vor der INTERNET WORLD EXPO nicht Halt. Mit "the commerce e-xperience" tragen die Organisatoren dieser Weiterentwicklung Rechnung und zeigen das auch in einem erweiterten Messekonzept.
Neuer Kopf der Messe ist Carsten Szameitat.
(Quelle: IWEXPO )
E-Commerce und den stationären Handel gibt es nicht mehr. Wir erleben derzeit vielmehr eine zunehmende Verschmelzung der Kanäle. Dieser trägt auch die Retail-Leitmesse INTERNET WORLD EXPO im neuen Jahr Rechnung. Sie findet vom 10. bis 11. März 2020 in München statt. Ihre Vision: ein lebendiger Austausch für die Zukunft im Handel. 
So finden Besucher auf der EXPO direkt bei den Messe-Eingangshallen thematisch gegliederte Sonderbereiche, zu Themen wie eLogistic und Verpackung, Seamless Commerce, Payment oder Marketing. Diese Zugangsbereiche werden dann als Sichtachse zu einer zentralen 360-Grad-Vortragsarena in der jeweiligen Hallenmitte führen. In diesem Infobereich sind Aussteller von den weiteren Ausstellungsflächen umrankt.
Für alle Messebesucher frei zugänglich sind die diversen Vortragsbühnen, die entweder thematisch geordnete Fachthemen auf den genannten zentralen 360-Grad-Vortragsarenen in den jeweiligen Hallen behandeln oder auch die Trendarena, auf der das Who-is-Who der Digitalbranche zu Wort kommt - die seit Jahren ein Besuchermagnet darstellt.
Gerfried Stocker (Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Ars Electronica Centers), Dominik Krimpmann (Managing Director & Technology Strategy Industry Lead bei Accenture) oder auch Tobias Krüger (Bereichsleiter Kulturwandel 4.0, Otto Group) und der ehemalige Bertelsmann-Vorstand Thomas Middelhoff sind bereits bestätigte Redner der Trendarena.

Neuer Kopf

Es gibt auch ein neues Gesicht: Mit Carsten Szameitat passt sich die Messe unter anderem auf die sich veränderten Marktbedürfnisse an. Der Brancheninsider betrieb mehrere Jahre ein Wissens- und Innovationszentrum für neue Technologien im Handel und leitet seit 2013 die deutschsprachige Vertretung des Verbandes Location Based Marketing Association (LBMA. e.V.), einem Verband für ortsbezogene Dienste am PoS.
Für die INTERNET WORLD EXPO wird er die Internationalisierung vorantreiben und kooperiert dafür unter anderem mit der New York Retail Week sowie der Business Innovation Week in Zürich.
Unter seiner Leitung wird die EXPO sukzessive zur Commerce Week ausgebaut, die eine ganze Woche lang Events, Kongresse, Best Practices, Führungen und Workshop unter ihrem Dach bündeln wird.
Langjährige Kooperationen mit lokalen und nationalen Verbänden sowie Lobbyvertretungen des Handels, wie etwa der IHK, zeigen dem Fachbesucher daher auch im 24. Jahr ihres Bestehens: Auf der INTERNET WORLD EXPO hat der Handel sein Zuhause.

Tickets und Infos

Um sich weiter von allen offenen Messen abzugrenzen und den Fokus auf "strictly business" stimmig abzubilden, sind die Messetickets in diesem Jahr erstmals kostenpflichtig.
Tickets für die INTERNET WORLD EXPO 2020 gibt es für 39 Euro (zzgl. MwSt.) auf der Webseite oder direkt im Ticketshop. Im Preis inbegriffen ist neben dem Einlass zur INTERNET WORLD EXPO (für zwei Tage) der elektronische Zugang zu den Aufzeichnungen aller Experten-Vorträge, die auf EXPO gehalten werden.



Das könnte Sie auch interessieren