Die eLogistics News der Woche 04.10.2019, 07:59 Uhr

Post-Konzern investiert zwei Milliarden Euro; Etsy, Rent the Runway

Die Deutsche Post DHL Group investiert zwei Milliarden Euro in die Digitalisierung, Etsy will "bald" den internationalen Versand erleichtern und Rent the Runway nimmt wegen logistischer Probleme vorerst keine Neukunden mehr an.
(Quelle: shutterstock @gualtiero boffi)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Deutsche Post DHL Group investiert zwei Milliarden Euro in Digitalisierung: Die Deutsche Post DHL Group hat jetzt ihre neue Konzernstrategie vorgestellt. Bis 2025 wird der Konzern rund zwei Milliarden Euro in die Digitalisierung investieren. Die Investitionen sollen einen jährlichen Ergebnisbeitrag von mindestens 1,5 Milliarden Euro liefern. Dabei will sich der Konzern auf seine "profitablen Logistik-Kerngeschäfte" fokussieren.  "Wir müssen uns nicht neu erfinden. Wir werden uns digitalisieren", sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Appel. >>> Pressemitteilung 
Etsy erleichtert den internationalen Versand: Etsy-Händler sollen zu akzeptablen Preisen ins Ausland verschicken können. Eine entsprechende Lösung will der Marktplatz für Handgemachtes "bald" einführen. >>> Tamebay 
Rent the Runway nimmt vorerst keine Neukunden mehr an: Um logistische Probleme und Versandverzögerungen aus dem Weg zu räumen, tritt der Online-Verleih für Modeartikel auf die Notbremse. Neukunden dürfen bis auf weiteres nicht bestellen, wenn sie ihre Ware vor dem 15. Oktober erhalten wollen. Branchenbeobachter schätzen, dass die Prozessschwierigkeiten das Unternehmen bis zu 2,7 Millionen Dollar kosten könnten, unter anderem weil Bestandskunden verärgert ihre Abos kündigen. >>> WSJ / Business Insider
Gerry Weber und Mango nutzen Fiege-Logistikzentrum in Brieselang: Im April 2019 übernahm Fiege das Logistikzentrum von Zalando in Brieselang. Jetzt ziehen die ersten E-Commerce-Kunden ein. Und auch Zalando bleibt dem Fiege-Standort als Kunde erhalten. >>> Verkehrsrundschau
Ikea Österreich beschleunigt Lieferungen: In einem Jahr Bauzeit ist in Wien Strebersdorf auf einer Grundfläche von knapp 25.000 Quadratmetern ein zweistöckiges Logistikzentrum entstanden. Am 9. Oktober wird es eröffnet, ab dem Winter werden von hier aus die Kundendirektlieferungen in ganz Österreich erfolgen. Ziel ist unter anderem eine 24-Stunden-Lieferung in der Metropolregion Wien. >>> Logistik Express 
Flaschenpost eröffnet neues Logistikzentrum in Kamen: Auf seinem Expansionskurs hat das Unternehmen nun ein weiteres Logistikzentrum in Betrieb genommen. Vom Standort an der Henry-Everling-Straße in Kamen wird das östliche Ruhrgebiet mit Getränken vom Mineralwasser bis zu Spirituosen versorgt. >>> Hellweger Anzeiger (für Abonnenten) 
Amazon weiht Verteilzentrum in Erfurt ein: Ab 1. Oktober beliefert der Internet-Riese von Erfurt aus große Teile Thüringens. Das neue Logistikzentrum in Stotternheim wurde am vergangenen Donnerstag eingeweiht. Die Gewerkschaft Verdi erklärte, sie werde die Ansiedlung kritisch begleiten. >>> MDR Thüringen 
Amazon-Mitarbeiter demonstrieren gegen Leiharbeit: Rund 50 Beschäftigte des Versandriesen Amazon aus Europa und den USA sowie Unterstützer gingen am Samstag in der Leipziger Innenstadt gegen Leih- und Zeitarbeit auf die Straße. Sie öffne Tür und Tor, um die gewerkschaftliche Organisierung in den Betrieben zu unterlaufen, sagte ein Sprecher der Organisatoren. >>> Tag24 
Amazon-Zustellfahrzeuge werden in nur 20 Minuten beladen: Amazon-Zusteller benötigen nur 20 Minuten für das Beladen ihrer Fahrzeuge. Sie müssen keine Sendungen von Transportbändern nehmen und anhand der Lieferanschrift ins Fahrzeug sortieren. Stattdessen bekommen sie vorgepackte Transportboxen ins Fahrzeug gestellt. Die Boxen werden nach Systemvorgabe von rechts oben nach links unten in den Laderaum einsortiert. >>> Paketda! 
Yodel erweitert Angebot auf 220 Länder: Der britische Zustelldienst Yodel baut sein Angebot aus und bietet nun internationale Sendungen in 220 Länder an. Eine Kooperation mit dem ebenfalls im Vereinigten Königreich ansässigen Unternehmen DG International macht’s möglich. >>> Tamebay 
Erste zweistöckige Logistikimmobilie in Hamburg genehmigt: Die Entwickler Four Parx und AEW erhalten die Baugenehmigung für erste zweistöckige Logistikimmobilie in Hamburg. In Hafennähe sollen 123.000 Quadratmeter Mietfläche für Logistik und Gewerbe entstehen. >>> Port of Hamburg    

- BACKGROUND -

Onlinehändler sollen Retouren einfacher spenden können: Finanzbehörden bewerten Sachspenden wie Umsatz und damit wird Umsatzsteuer fällig. Das Finanzministerium zeigt Wege für Onlinehändler, trotzdem zu spenden. Die Händler könnten den Marktwert der unverkäuflichen Retouren so niedrig ansetzen, dass sie keine oder nur wenig Umsatzsteuer zahlen müssten. >>> Heise online 
USA bleiben im Weltpostverein: Die USA verbleiben im Weltpostverein. Das ist das Ergebnis der dritten Sondersitzung der Organisation, welche seit Anfang der Woche in Genf stattfand. Ursprünglich hatten die USA damit gedroht, den Weltpostverein Mitte Oktober zu verlassen, man sah sich durch das aktuell vorherrschende Gebührenausgleichssystem benachteiligt. >>> Logistik Watchblog 
Wie profitiert man von Fulfillment by Amazon? Firmen wie Snocks, Coffee Gator und GlobalTra-de haben es geschafft, mit Amazon FBA viel Umsatz zu erwirtschaften. Channelpartner hat fünf Herausforderungen definiert, die es für den Erfolg zu bewältigen gilt. >>> Channelpartner    

- ZAHLEN DER WOCHE -

7.000 Packstationen will DHL bis zum Jahr 2021 in Deutschland aufstellen. Derzeit unterhält der Logistiker rund 4.000 Paketautomaten. "Die DHL Packstation ist für viele der über zwölf Millionen registrierten Kunden ein fester Bestandteil ihres Online-Einkaufs und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken", sagt Tobias Meyer, Vorstand des Unternehmensbereichs Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group. >>> Pressemitteilung 
Sechs Euro soll Galeria Karstadt Kaufhof für jedes abgeholte Paket von Amazon bekommen. Das verriet ein Filialleiter, der namentlich nicht genannt werden will, gegenüber INTERNET WORLD BUSINESS.

- OOPS -

Amazon-Bote überfährt Familienhund: Ein unbekannter Amazon-Fahrer hat einen Dackel im britischen Great Yarmouth überfahren. Zum Schrecken der anwesenden Familie, Martin Snell (46), Partnerin Tracy und Tochter Holly, beging der Paketzusteller Fahrerflucht. Schwer verletzt blieb der arme Dackel Dukey zurück. Inzwischen ist das Tier auf dem Weg der Besserung. >>> Tag24   



Das könnte Sie auch interessieren