Corona-Krise 30.04.2020, 12:35 Uhr

Ikea Österreich stellt kontaktlosen Click&Collect-Service vor

Ikea Österreich hat seinen Click&Collect-Service so überarbeitet, dass eine komplett kontaktlose Übergabe der Waren möglich wäre. Geplant ist ein Drive-In-Konzept, bei dem die Kunden ihre Bestellung in einem vorher abgestimmten Zeitfenster mit dem Auto abholen.
(Quelle: Ikea)
So langsam darf in Deutschland und Österreich der Einzelhandel wieder öffnen. Für den Fall eines erneuten Lock-Downs sowie für Kunden, die direkte Kontakte lieber vermeiden, hat Ikea Österreich ein Corona-taugliches Click&Collect-Konzept entwickelt.
Click&Collect wäre, so Ikea Österreich, ausschließlich mit einem Fahrzeug möglich, quasi als "Drive-in-Konzept". Jeder Kunde wählt vorab ein Zeitfenster der Abholung aus, Ikea hat dazu Abholzonen definiert und klar ausgeschildert.
Kunden bekommen vorab eine Bestellbestätigung mit umfassenden Informationen zur Art und Weise der Abholung. Beim Eintreffen würde eine mit Mundschutz und Handschuhen ausgestattete Ikea-Empfangsperson Zeitfenster, Bestellung und Identität des Kunden überprüfen. Dazu müsste die Bestellbestätigung ausgedruckt oder digital bereitgehalten und durch die Scheibe gezeigt werden. Dem Kunden würde ein individueller Parkplatz zugewiesen (mittels einer Nummer, die hinter den Scheibenwischer geklemmt wird).

Einhaltung des nötigen Sicherheitsabstandes

Steht der Kunde auf dem zugewiesenen Parkplatz, so bringt ein Ikea-Mitarbeiter die bestellte Ware in die Nähe des Wagens vor eine Absperrung, die die Einhaltung des nötigen Sicherheitsabstandes gewährleistet.
Sobald sich der Mitarbeiter entfernt hat und sich hinter die Absperrung zurückgezogen hat, darf der Kunde das Fahrzeug verlassen, die bereitgestellte Ware überprüfen und entgegennehmen. Was aktuell nicht angeboten werden kann, ist Hilfe beim Einladen. Die Einkaufswagen werden sofort nach Verwendung wieder desinfiziert. 
Interessiert an weiteren, spannenden News aus der Logistik im E-Commerce? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren Newsletter. Der erscheint einmal die Woche, jeden Donnerstag. Hier geht es zum Newsletter-Abo.



Das könnte Sie auch interessieren