Die eLogistics News der Woche 11.10.2018, 10:00 Uhr

GLS will ab Januar Preise erhöhen, Amazon, DocMorris

GLS plant ab Januar eine Preiserhöhung von "sieben bis acht Prozent", Amazon startet eigene Zustellung in Wien und DocMorris testet die Lieferung von Medikamenten innerhalb einer Stunde.
(Quelle: shutterstock @gualtiero boffi)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

GLS plant Preiserhöhung: "Derzeit finden sich nahezu täglich Nachrichten über Unternehmen aus der Transportbranche, die über die wirklich außerordentlichen Kostensteigerungen berichten und auch ankündigen, dass sie diese an die Kunden weitergeben müssen. Wir als GLS werden die Preise zum 1. Januar im Schnitt um sieben bis acht Prozent erhöhen", kündigte GLS-Chef Martin Seidenberg in einem Interview mit dem Magazin Eurotransport an. >>> Eurotransport 
Amazon startet eigene Zustellung in Wien: Erst am Freitag hat der E-Commerce-Riese ein Verteilzentrum im niederösterreichischen Großebersdorf eröffnet. Darüber liefert das Unternehmen Bestellungen im Großraum Wien selbst aus. Auch die taggleiche Zustellung im Rahmen von Prime Now Delivery ist geplant. >>> Der Standard 
DocMorris testet Einstundenlieferung: Der Arzneiversand DocMorris will Medikamente bald innerhalb von nur einer Stunde zum Kunden liefern. Starten soll der Versuch zunächst in Spanien. Die DocMorris-Muttergesellschaft Zur Rose hat dafür im August dieses Jahres die spanische E-Commerce-Plattform Promofarma gekauft. >>> Wirtschaftswoche 
Panattoni investiert 100 Millionen in City Docks: Panattoni Europe, ein Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, sieht in Deutschland einen steigenden Bedarf an stadtnahen Immobilienlösungen für Wirtschaft und Gewerbe. Das Unternehmen will deshalb in den kommenden sechs Monaten allein in Deutschland rund 100 Millionen Euro in citynahe Businessparks investieren. >>> Logistra 
Waitrose liefert Lebensmittel ins Haus: Als erste Supermarktkette in Großbritannien liefert Waitrose Lebensmittel nach Hause - auch wenn die Kunden nicht daheim sind. Der Service namens "While You’re Away" wird derzeit in 100 Haushalten im Liefergebiet von London getestet. Den Zugang ermöglichen smarte Türschlösser von Yale. >>> Tamebay 
Lidl liefert in Belgien mit dem Rad: In Belgien startet Lidl einen sechsmonatigen Test und liefert Online-Bestellungen mit dem Lastenrad aus. Innerhalb von zwei Stunden soll die Bestellung zu Hause ankommen. Den Service gibt es aber nicht überall. >>> Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten) 
Zusammenarbeit von Robotern, Schleppern und Wagen: Im Lager von Intersport im schwedischen Nässjö läuft das robotergesteuerte Kommissionieren Hand in Hand mit den Schleppern und Wagen der Helge Nyberg AB. Die Kommissionierung für den E-Commerce fängt mit den Robotern an, danach kommt die Ware auf Etagenwagen und per Schlepper werden diejenigen Artikel kommissioniert, die sich für das automatische Kommissioniersystem nicht eignen. >>> Pressemitteilung 
Picnic liefert mit Elektro-Vans: Picnic ist nach eigenen Angaben in den Niederlanden bereits ein Erfolgsmodell mit 200.000 Kunden und einer Expansion in 60 Städte. Geliefert werden die Waren in einer Flotte von kleinen Elektro-Vans. Das Startup setzt darüber hinaus auf günstige Preise, Gratislieferungen und 20-minütige Lieferfenster. >>> Eurotransport 

- BACKGROUND -

Logistikwirtschaft im Aufwind: Der Auftrieb in der Logistik scheint unaufhaltsam - und zwar sowohl mit Blick auf viele einzelne Logistiker als auch auf die gesamte Branche. Neue Zahlen des Fraunhofer Instituts geben detailliertere Einblicke in das Wachstum. >>> Logistik Watchblog 
Neues Verpackungsgesetz: Am 1.1.2019 tritt das neue Verpackungsgesetz in Kraft. Ab dann müssen sich Online-Händler bei der Stiftung "Zentrale Stelle Verpackungsregister" eintragen und für die von ihnen in Verkehr gebrachte Verpackung im Rahmen eines Dualen Systems Gebühren zahlen. Das Onlinemagazin Shopanbieter hat beim Händlerbund nachgefragt, was sich konkret für Händler ändert - und wie teuer die Sache Händler zu stehen kommen kann, die nicht mitmachen. >>> Shopanbieter 
Flächen und Arbeitskräfte fehlen: Auf der Expo Real 2018, der Internationalen Messe für Immobilien und Investitionen, stellte die Initiative Logistikimmobilien (Logix) die dritte von ihr initiierte Studie vor. Darin untersuchen die Autoren erstmals die beiden für eine Logistikansiedlung entscheidenden Faktoren, nämlich Flächen- und Arbeitskräfteverfügbarkeit. Die Ergebnisse bestätigen für die Logistikregionen Deutschlands den eklatanten Mangel in beiden Bereichen. >>> Pressemitteilung 

- PERSONALIEN - 

Zooplus bekommt Logistik-Vorstand: Im Vorstand von Zooplus wird ein Ressort für Logistik eingerichtet. Logistik-Vorstand wird Mischa Ritter, der bereits seit 2015 die Logistik bei Zooplus leitet. >>> Neuhandeln 
Neuer Chef bei Tiramizoo: Tiramizoo, Anbieter von Same-Day-Delivery-Services und Logistiklösungen für die letzte Meile, hat mit Martin Sträb einen neuen Geschäftsführer. Sträb folgt Tiramizoo-Gründer und Gesellschafter Michael Löhr, der auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung ausgeschieden ist. >>> MM Logistik 

- ZAHL DER WOCHE -

8,3 Prozent vom Gesamtumsatz geben Onlinehändler im Durchschnitt für ihre Lager aus - ein Ergebnis aus der Logistik-Studie, die der Händlerbund 2018 durchgeführt hat und an der sich insgesamt 513 Händler beteiligt haben. >>> Onlinehändler News 

- OOPS -

Manchmal trifft es sogar den Bundespräsidenten: In Berlin konnte ein DHL-Bote eine Sendung an Frank Walter Steinmeier nicht zustellen. Das Paket ging mit dem Auslieferungsvermerk "Der Empfänger war nicht zu ermitteln. Name nicht auf Klingel/Briefkasten" an den Absender zurück. >>> Tagesspiegel 
 



Das könnte Sie auch interessieren