E-Commerce-Trends 13.12.18 13.12.2018, 08:00 Uhr

Zalando plant sechs weitere Outlets

Zalando plant sechs weitere Outlets in deutschen Städten, Amazon verkauft offenbar Spielzeug unter eigener Marke und das Bundeskartellamt kritisiert Online-Vergleichsportale.
(Quelle: Shutterstock / Vasin Lee)
Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Zalando plant weitere Outlets in Deutschland: Die Online-Modeplattform Zalando expandiert mit sechs weiteren deutschen Outlets. Die Filialen in Münster, Stuttgart und Hannover sollen bereits im kommenden Jahr eröffnen. Die Outlets in Mannheim, Ulm und Konstanz folgen 2020. >>> Fashion United 
Rewe liegt bei E-Food-Shops vorne: Gourmondo und Rewe sind die zwei besten E-Food-Shops – jedenfalls nach dem neuen Onlineshop-Maturity-Index des EHI. Real, Bünting Mytime und Edeka Bringmeister schnitten bei dieser detaillierten Bewertung durch Experten des EHI deutlich schlechter ab. >>> Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)
Neue Enthüllungen über Von Floerke: Das Mode-Startup Von Floerke wird wahrscheinlich Insolvenz anmelden, wie der Blog Wortfilter berichtet. Von Floerke war in Verruf geraten, weil es bei den neu ins Sortiment aufgenommenen Spirituosen offenbar erhebliche Lieferschwierigkeiten gab. >>> Wortfilter  
Gebraucht.de auf dem Weg zum "All-in-one"-Marktplatz: "Gebrauchtware wird derzeit noch sehr stiefmütterlich behandelt" - so hatte Stefan Tietze, Co-Gründer von gebraucht.de, vor etwa einem Jahr auf die Frage hin reagiert, wie die aktuelle Marktlage für Second Hand-Ware aussieht. Doch seither hat sich auf dem Marktplatz Einiges getan. >>> Onlinehändler News 
DBU fördert virtuelle Kleideranprobe: Das Deutsche Institut für Textil- und Faserforschung sowie die Unternehmen Assyst und Avalution wollen das Retouren-Aufkommen im Online.Modehandel verringern, indem sie eine virtuelle Anprobe der Kleidung ermöglichen. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Projekt fachlich und finanziell mit knapp 445.000 Euro. Mithilfe von menschlichen Bodyscans sollen Avatare generiert werden, welche die Kleidung online anprobieren. >>> Pressemitteilung 
Aldi Süd relauncht Unternehmensblog: Ab sofort erhält der Unternehmensblog von ALDI SÜD einen neuen Auftritt. Unter dem neuen Namen "ALDI SÜD Inside" bloggen regelmäßig Mitarbeiter und geben einen tiefergehenden Einblick in das Unternehmen. >>> Pressemitteilung 

- INTERNATIONAL -

Amazon wird zum Spielzeug-Hersteller: Amazon breitet sich in eine weitere Branche aus: Medienberichten zufolge bietet das Unternehmen nun erste Spielzeuge unter einer eigenen Marke an. Damit greift der US-Konzern pünktlich zur Weihnachtszeit in dem wichtigen Markt an. >>> Amazon Watchblog 
New Yorker Amazon-Arbeiter wollen in Gewerkschaft: Arbeiter in dem kürzlich eröffneten Amazon-Lager in Staten Island haben angekündigt, dass sie sich gewerkschaftlich organisieren wollen. Diese Nachricht kommt für Amazon äußerst ungelegen, denn der Konzern will im nahe gelegenen Long Island City ein weiteres Hauptquartier eröffnen. >>> Tech Crunch 
Zara-Mutter erzielt bestes Neunmonatsergebnis: Die Modebranche leidet derzeit unter schweren Einbußen. Das spanischen Textilunternehmen Inditex verzeichnet jedoch ein solides Wachstum. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf 18,4 Milliarden Euro. Währungsbereinigt hätte das Plus bei 7 Prozent gelegen. >>> Wirtschaftswoche 
Uber Bus startet in Ägypten: Der Fahrdienstservice bietet Fahrten im Minibus in Kairo an. Uber Bus nimmt Passagiere mit, die den gleichen Weg haben. So werden Kosten geteilt und bleiben niedriger. Mit einem QR Code wird eingecheckt. >>> Gründerszene
Farfetch plant Übernahme von Stadium Goods: Farfetch will nach dem Fashion- nun offenbar auch in den Sportswear-Markt einsteigen und Stadium Goods für 250 Millionen US-Dollar übernehmen. 2015 gegründet zählt Stadium Goods zu den aufstrebenden Playern im Sportmarkt. >>> Exciting Commerce 
Pinterest und Levi’s testen Styling-Tool: Kunden des Jeans-Herstellers Levi’s können sich mit dem neuen Service "Styled by Levi's" personalisierte Pinterest-Boards zusammenstellen lassen. Aus einer Vielzahl von Bildern wählen sie fünf Favoriten aus. Basierend auf ihrer Auswahl sowie früheren Online-Aktivitäten wird dann das Board generiert. >>> Glossy 
Tokopedia bekommt 1,1 Milliarden US-Dollar: Das indonesische E-Commerce-Startup Tokopedia hat ein 1,1 Milliarden US-Dollar schweres Investment von Alibaba und Softbank an Land gezogen. Damit ist die Firma jetzt sieben Milliarden Dollar wert. Auf Tokopedia, der größten Handelsplattform des 260-Millionen-Einwohner-Landes, tummeln sich mittlerweile vier Millionen kleine Händler. >>> t3n 
Drizly sammelt 34,5 Millionen US-Dollar ein: Über Drizly können User in den USA und Kanada alkoholische Getränke online bestellen und nach Hause liefern lassen. Hierfür arbeitet das Startup mit circa 1.000 stationären Geschäften zusammen. Eine aktuelle Finanzierungsrunde brachte eine Finanzspritze von 34,5 Millionen US-Dollar ein. >>> Tech Crunch 
Trojaner stiehlt Geld von Paypal-Konten: Wie das Onlinemagazin Tamebay berichtet, ist derzeit ein gefährlicher Android-Trojaner in Umlauf. Dieser überweist Geld vom Paypal-Konto des Opfers auf ein Konto des Hackers. >>> Tamebay 
Calida befördert Stefan Mues zum Chief Digital Officer: Der schweizerische Bekleidungskonzern Calida Holding AG treibt mit einer Personalentscheidung seine Digitalisierung voran. Am Dienstagabend teilte das Unternehmen mit, dass Stefan Mues zum Chief Digital Officer (CDO) berufen wurde. Der 44-Jährige wird seinen neuen Posten am 1. Januar kommenden Jahres antreten. >>> Fashion United 

- BACKGROUND -

Neue umsatzsteuerliche Regelungen von Gutscheinen: Durch das Jahressteuergesetz 2018 treten am 01.01.2019 neue Änderungen in Kraft, die auch (bzw. gerade) für Onlinehändler relevant sind und beachtet werden müssen. Eine Änderung, die nicht unbeachtet bleiben sollte, ist die neue Definition und Regelung von Gutscheinen. Im bevh-Blog wird erklärt, worauf Händler achten müssen. >>> bevh
Online-Handel mit Medikamenten: Die Verbraucherzentralen sprechen sich gegen ein pauschales Verbot des Online-Handels mit verschreibungspflichtigen Medikamenten aus. Versandapotheken seien eine etablierte und sichere Ergänzung und entsprechen den Bedürfnissen vieler Verbraucher. >>> Internet World Business  Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist inzwischen auch von einem Versandhandels-Verbot für verschreibungspflichtige Medikamente abgerückt. >>> Heise 
Ansturm auf E-Commerce-Ausbildung: Der neue Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für E-Commerce erfreut sich großer Beliebtheit und hat die Erwartungen für dieses Jahr bereits übertroffen. Knapp 1.400 Verträge sind im laufenden Ausbildungsjahr 2018/19 abgeschlossen worden. >>> Internet World Business 
So profitieren Online-Händler von Instagram: Mobile Shopping ist auf der Überholspur. Das wird besonders im Jahresendspurt sichtbar. Bei Spreadshirt gibt es zum Beispiel in den Dezemberwochen deutlich mehr Website-Zugriffe über Mobilgeräte als in den Vormonaten, weil dann Social Networks wie die Bilder-Plattform Instagram den Trend zu Mobile-Commerce befeuern. Wie Instagram das E-Commerce-Geschäft zusätzlich pushen kann, beschreibt Spreadshirt-CEO Philip Rooke. >>> Neuhandeln 

- ZAHL DES TAGES -

Um fast 50 Prozent ist die Zahl der eBook-Käufer in Deutschland innerhalb der letzten drei Jahre gestiegen, vermeldet das Statistische Bundesamt. >>> Lesen.net 

- GEHÖRT -

"Der Verbraucher kann sich nicht immer darauf verlassen, tatsächlich das für ihn beste Angebot auf einem Vergleichsportal zu finden"
Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts kritisiert die mangelnde Transparenz auf Online-Vergleichsportalen. >>> Internet World Business 



Das könnte Sie auch interessieren