E-Commerce-Trends 24.10.14 24.10.2014, 08:00 Uhr

Toys'R'Us führt Click & Collect ein

Bei Toys'R'Us können Kunden jetzt online bestellen und die Ware zwei Stunden später stationär abholen, Amazon verzehnfacht Quartalsverlust und Butlers baut Videoberatung aus.
Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Die Spielzeugkette Toys'R'Us bietet in Deutschland ab sofort Click & Collect an. In der Regel sollen online bestellte Spielwaren schon nach zwei Stunden zur Abholung in einem der 66 deutschen Märkte bereit stehen. Umgekehrt kann in der Ware nicht vorrätige Ware vor Ort online bestellt und nach Hause geliefert werden. >>>Finanzen.net
Butlers will die Online-Videoberatung ausbauen. Die Kunden hätten ein begeistertes Fazit gegeben und so gezeigt, dass die Videoberatung tatsächlich und gut funktioniere, erfuhr Neuhandeln.de von Unternehmensseite. Butlers will deswegen weiter in den Service investieren und den Service auch für mobile Betriebssysteme verfügbar machen. Auch an neuen Standorten soll der Service eingeführt werden. >>>Neuhandeln.de
Als nach eigenen Angaben erste bundesweit tätige Filialbank bietet die Targobank ihren Kunden die Möglichkeit der Video-Legitimation an. Wer einen Online-Kredit beantragt, kann sich damit auch im Web legitimieren und spart sich so den Gang zur nächsten Postfiliale für das sonst übliche Postident-Verfahren. Für die Legitimation per Videotelofonie benötigen Kunden eine Kamera an ihrem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone und eine Internetverbindung. Das etwa fünfminütige Verfahren steht zunächst von sieben bis 22 Uhr zur Verfügung, Ende 2014 soll der Dienst auch rund um die Uhr verfügbar sein. >>>Internetworld.de
Weltbild will die Führungsebene verschlanken. Grund seien das veränderte Kundenverhalten und die Digitalisierung des Weltbild-Geschäfts. >>>Buchreport.de
Amazon eröffnet ein Rechenzentrum in Deutschland. Standort ist Frankfurt. Damit will man den strengen deutschen Datenschutzbestimmungen Rechnung tragen. >>>manager-magazin.de
Nach Ritter Sport kommt Riegelein: Der Schokoladenhersteller hat mehr als zwei Drittel der Anteile an der Online-Confiserie Chocri erworben. Geschäftsführer Peter Riegelein sieht in Mass Customization interessantes Wachstumspotenzial. Chocri erhofft sich durch den neuen Teilhaber Synergieeffekte bei Einkauf, Produktion und Logistik. >>>Lebensmittelpraxis.de
Bogner ließ sich von der E-Commerce-Agentur mzentrale den Online-Shop renovieren. Bei der Überarbeitung wurde der Fokus vor allem auf die Markendarstellung der unterschiedlichen Bogner-Kollektionen gelegt. >>>ecommerce-news-magazin.de

- INTERNATIONAL -

Amazon bleibt mit seinen Prognosen für das diesjährige Weihnachtsgeschäft hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Diese hatten für das vierte Quartal einen Umsatz von 30,9 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 460,5 Millionen Euro erwartet. Der E-Commerce-Riese selbst geht von Umsätzen in Höhe von 27,3 bis 30,3 Milliarden US-Dollar aus. Unter dem Strich könnte alles - von einem 570 Millionen US-Dollar-Verlust bis zu einem 430 Millionen US-Dollar-Gewinn in den Büchern stehen. Nachdem Amazon lange einen Freifahrtschein in Sachen Verluste hatte, befürchten Investoren jetzt wieder, dass die Wachstumsquoten zu gering seien, um die Verluste zu kompensieren. Im dritten Quartal schrieb Amazon einen Nettoverlust von 437 Millionen US-Dollar - zehn Mal mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze stiegen um 20 Prozent auf 20,6 Milliarden US-Dollar. Auch hier hatten Analysten bessere Zahlen erwartet. >>>Adage.com
Macy's kooperiert mit Google, um lokale Verfügbarkeiten online recherchierbar zu machen. Ab November können Kunden über ihr Handy nach Produkten suchen und sehen, ob ein Macy's in ihrer Nähe diese verfügbar hat. Als Infos stehen Bilder, Produktbeschreibungen, Preis, Größe, Farbe und Wegweiser zum Laden zur Verfügung. >>>Adage.com
Die Rocket-Internet-Tochter Zalora eröffnet in Südostasien ihren ersten stationären Shop. Auf 4.000 Quadratmetern will der Online-Modehändler in einer Shopping-Mall in Singapur stationäre Präsenz zeigen. >>>WSJ-Blog
Auch wenn die rechtliche Legitimation von Airbnb noch immer auf wackeligen Beinen steht - der Firmenbewertung scheint das nicht zu schaden. Diese liegt inzwischen bei 13 Milliarden US-Dollar, wie eine Unternehmensbewertung zeigt, die für die Auszahlung von Mitarbeiteranteilen angesetzt wurde. >>>Gruenderszene.de
Die britische Home Retail Group will bis zum Jahr 2018 rund ein Viertel ihrer DIY-Outlets schließen. Die aktuelle Fläche sei für die UK-Nachfrage und das sich ins Digitale wandelnde Einkaufsverhalten einfach zu groß, sah das Unternehmen ein. Der im ersten Halbjahr optimierte Webshop sorgte für ein zwölfprozentiges Wachstum bei den Multichannel-Umsätzen. >>>Internet Retailer
Etsy bringt für seine Händler einen eigenen Kartenleser heraus. Damit sollen die Partner bei ihrem Offline-Geschäft unterstützt werden. >>>eCommerceBytes.com
Target macht den Wunschzettel mobil - und das ziemlich hübsch. Die App "The Target Wish List" erlaubt es den Kids, aus Hunderten von Produkten ihre Wunschzettel zu erstellen und die Augmented-Reality-Features der gedruckten Kataloge nutzen. Allerdings müssen erst die Eltern sich für die App mit ihren Target.com-Accounts anmelden und dann bis zu zehn Kinder eintragen. >>>Mobile Commerce Daily
Das Online-Luxusmode-Auktionshaus EDrop-Off feiert seine zehnten Geburtstag mit der Eröffnung der ersten stationären Filiale. Man habe von den Kunden immer wieder gehört, dass sie Produkte auch gleich kaufen wollen, so Gründer Corri McFadden zur Begründung. >>>Fierceretail.com
Die Alibaba-Tochter Taobao bietet Webshoppern in Singapur ab sofort die Möglichkeit von Click & Collect an. Insgesamt 70 Pickup-Spots stehen zur Verfügung. Kooperationspartner ist SingPost, an der sich Alibaba vor Monaten für 248 Millionen US-Dollar beteiligte. >>>Smartbrief.com

- BACKGROUND -

PIM: Warum brauchen vor allem Multichannel-Händler ein PIM? Weil mit jedem Kanal die Gefahr steigt, dass sich Ungereimtheiten und Fehler in Produktbeschreibungen über verschiedene Kanläe hinweg summieren. >>>ecommerce-news-magazine.de
E-Commerce-Strategie: Deutschlands Handelsunternehmen stochern in Sachen Digitalstrategie 20 Jahre nach der Gründung von Amazon noch immer im Nebel, zeigt eine Studie des EHI Retail Instituts. Jeder vierte Händler hat noch keine Antwort auf die digitale Herausforderung gefunden, ein gutes Drittel arbeitet daran und nur vier von zehn Händlern sehen sich für die Zukunft gewappnet. >>>ibusiness.de
Weihnachtslogistik: Hermes rechnet im diesjährigen Weihnachtsgeschäft mit zehn Prozent mehr Sendungen als im Vorjahr. Das wären dann 35 Millionen Pakete allein in Deutschland und Österreich. Um das Volumen zu bewältigen, sollen 5.500 Saisonkräfte eingestellt werden, davon allein 3.000 Zusteller. >>>Handelsblatt.com
Web-Betrug: Die Polizei im niederrheinischen Viersen warnt vor Betrügern, die mit gestohlenen Kreditkarten Online-Bestellungen in DHL-Packstationen liefern lassen. Das Vorgehen sei bundesweit stark im Kommen, so die Polizei. Das Shopbetreiber-Blog erklärt, wie die Betrugsmasche funktioniert. >>>Shopbetreiber-Blog.de

- ZAHL DES TAGES -

Fast 200 Shopping-Tüten hat der Einkaufszentrenbetreiber ECE allein im Milaneo in Stuttgart am Tag der Neueinführung von Same Day Delivery den Kunden vor die Tür gebracht. In Essen und Frankfurt sei die Nachfrage noch verhalten, das Interesse aber hoch, schildert Joana Fisher, Managing Director bei der ECE, im Interview mit dem lokalen Shoppingportal "Locafox". Fisher ist überzeugt davon, dass Same Day Delivery eine wesentliche Rolle im Handel der Zukunft einnehmen wird. >>>Locafox-Blog

- GEHÖRT -

"Vor allem wegen rechtlicher Unsicherheiten können wir keines der fünf Vermittlungsportale empfehlen."
Die "Stiftung Warentest" hat fünf Online-Vermittlungsportale für Reinigungskräfte getestet und bemängelt unter anderem, dass vollmundige Versprechen, die gemacht werden, in den AGB wieder ausgeschlossen werden. So gewährleistet beispielsweise Homejoy nicht die Zuverlässigkeit, Qualität oder Eignung der Putzkräfte, was im Widerspruch zum Website-Versprechen "zuverlässig, günstig und mit Liebe zum Detail" stünde. >>>Gruenderszene.de




Das könnte Sie auch interessieren