E-Commerce-Trends 10.01.18 10.01.2018, 08:17 Uhr

Köpferollen im E-Commerce-Team von Douglas

Tina Müller lässt im E-Commerce-Team von Douglas Köpfe rollen, Adidas bestätigt E-Commerce-Prognose, Beate Uhse erhält eine Finanzspritze, Asos erobert den britischen Kosmetikmarkt und Amazon baut Logistikzentren in Italien.
Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Douglas: Der Parfümeriekonzern Douglas wird von Chefin Tina Müller zur Plattform umgebaut. Dafür musste die auf exzellente Multichannel-Prozesse fokussierte bisherige E-Commerce-Führung gehen. Stattdessen sollen vier Digital-Expertinnen die Neuausrichtung des Unternehmens auf den Weg bringen. >>>Handelsblatt.com
Adidas: Adidas-Chef Kasper Rorsted will weiterhin einen starken Fokus auf den Ausbau des E-Commerce-Geschäfts legen. Hierbei setzt der Sportartikelhersteller zunehmend auf Kooperationen mit Online-Handelsplattformen wie Zalando. Das Online-Umsatzziel von vier Milliarden Euro bis 2020 wurde bestätigt. >>>Aktiencheck.de
Beate Uhse: Hilfe für die insolvente Erotik-Kette: Mit der Finanzspritze eines Investors über fast drei Millionen Euro kann das Unternehmen vorerst seinen Warenbestand auffüllen. Einen Insolvenzplan gibt es noch nicht. >>>Wiwo.de
Gastro-Hero: Das Startup Gastro-Hero ist mit dem Online-Handel von Küchengeräten groß geworden. Doch die Gründer wollen auch außerhalb des Internets wahrgenommen werden. >>>NGIN-Food.com
Asos: Der Londoner Modeversender führt die Taschensorter-Technologie von Knapp jetzt auch in Berlin ein. In Barnsley ist das System bereits in Betrieb. Im Mittelpunkt der E-Commerce-Lösung von KNAPP steht ein OSR Shuttle-System, welches die geforderte Flexibilität für häufige Sortimentswechsel unterstützt und für ergonomische und fehlerfreie Kommissionierung an den Pick-it-Easy Stationen sorgt. >>>Logistik-Express.de
Häfele: Der deutsche Möbelbeschlagspezialist hat seine globale B2B-Commerce-Plattform auf die neueste Version der Commerce Suite von Intershop umgestellt, um das internationale Wachstum zu unterstützen. Mit dem Upgrade wird die 1997 begonnene langjährige Partnerschaft zwischen Intershop Communications und Häfele verlängert. >>>Pressemitteilung
Smava: Das Kreditportal hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 65 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Mit dem neuen Kapital soll unter anderem die proprietäre Scoring-Technologie weiter entwickelt und in neue Marktsegmente expandiert werden. >>>Pressemitteilung
Claudiaschiffermakeup.com: Model-Ikone Claudia Schiffer hat gemeinsam mit dem Kosmetikhersteller Artdeco eine eigene Produktlinie entwickelt. mzentrale hat den Online-Auftritt konzipiert, der sich mit magazinigem Layout und verspieltem Design am Look aufwändiger Modezeitschriften orientiert und mit Stories rund um das Produkt inspirieren will. >>>ecommerce-news-magazin.de
Tchibo: Angekündigt war es schon, jetzt wird es Wirklichkeit: Der Kaffeeröster startet Ende Januar mit einem Mietservice für Kinderkleidung. Unter www.tchibo-share.de gibt es vorerst rund 50 Produkte für Kinder bis vier Jahre. Die Mindestmietdauer beträgt einen Monat. >>>Etailment.de
Flixbus: Der Fernbusanbieter konnte seine Fahrgastzahlen im vergangenen Jahr steigern. 40 Millionen Reisende wurden 2017 befördert - zehn Millionen mehr als im Vorjahr. >>>Wiwo.de
Helpling: Öffentliche Kassen wie die Unfall- oder die Rentenversicherung fordern Sozialabgaben von Plattformen. Im Interview widerspricht Helpling-Chef Benedikt Franke – und erklärt das eigentliche Problem. >>>t3n.de
Foodspring: Die Berliner Tobias Schüle und Philipp Schrempp verkaufen seit 2013 unter dem Namen Foodspring “gesunde funktionale Ernährung”. Für die neueste TV-Kampagne des Startups tritt das Duo, das bisher recht zurückhaltend in Sachen Öffentlichkeitsarbeit war, nun sogar selbst vor die Kamera. >>>Deutsche-Startups.de

- INTERNATIONAL -

Zalando: Der Berliner Modeversender hat sich zum zweitgrößten Händler der Schweiz hinter Digitec Galaxus gemausert. Laut einer Studie von Credit Suisse verdreifachte das Unternehmen seinen Schweizer Umsatz seit 2012 und setzte 2017 624 Millionen Franken um. Im Verhältnis zur Bevölkerung kaufen Schweizer damit häufiger bei Zalando ein als Deutsche und Österreicher. >>>Blick.ch
Amazon: Der US-Konzern will in Norditalien zwei Logistikzentren eröffnen. Als Standorte sind Casirate bei Bergamo und Turin vorgesehen. 1.600 Mitarbeiter sollen dort eine Arbeit finden. Von Turin aus will Amazon auch den Südosten Frankreichs beliefern. >>>DiePresse.com
Zappos: Der Online-Schuhhändler hat mit „The Ones“ eine Unterseite für Sneaker gelauncht. Weibliche Sneaker-Fans sollen dort nicht nur kuratierte Kollektionen finden, sondern auch redaktionelle Inhalte. >>>Glossy
Asos: Der britische Modeversender hat sich seit dem Start seines „Face + Body“-Kosmetiksortiments im Jahr 2017 schnell zu einem führenden Kosmetikversender in Großbritannien entwickelt. Im Sortiment finden sich mehr als 6.000 Kosmetikprodukte von mehr als 100 Marken. Und vor allem Twens suchen inzwischen als erstes Asos auf, wenn sie Cremes und Lippenstifte kaufen wollen. >>>Glossy.co

- BACKGROUND -

Online-Recht: In der Rubrik "Die wichtigsten Urteile für Shop-Betreiber" fassen die Rechtsanwältinnen Julia Blind und Rebekka Stumpfrock Urteile zusammen, die für Shop-Betreiber wichtig sind. Dieses Mal: Zahlungsmethoden im Online Shop, eBay und Wettbewerbsrecht. >>>Internetworld.de
Black Friday: Der E-Commerce-Automatisierungsspezialist Apptus hat Daten zu den Auswirkungen des Black Friday auf den Onlinehandel veröffentlicht. In Schlüsselbranchen wie Consumer Electronics, Fashion und Bücher konnten Shopbetreiber zum Teil einen enormen Zuwachs bei Traffic, Bestellungen, Umsatz und Gewinn verzeichnen. >>>One-to-One.de

- GEHÖRT -

"Die Verbraucher haben vielen Anbietern im Handel und auch uns bei P&C ein klares Signal gegeben, dass sie mehr erwarten. Die Frequenzen lassen nach. Das kann man auf die Lokalpolitik schieben und über schlechte Parkmöglichkeiten schimpfen, oder man denkt darüber nach, ob man selbst der Grund dafür sein könnte. Das haben wir getan. Ganz klar: Weiter so geht nicht.“
P&C-Geschäftsführer John Cloppenburg erkennt eigene Fehler und will das Sortiment aufhübschen. >>>Textilwirtschaft.de
"Wir gehen nicht davon aus, dass Amazon die gleiche Dominanz erreichen wird wie etwa in Deutschland.“
Sascha Jucker, Einzelhandelsexperte bei Credit Suisse, glaubt, dass der heterogene Schweizer Markt und die vielen kleinen Plattformen wie Brack oder Siroop Amazon den Markteintritt in die Schweiz erschweren. >>>Finanz und Wirtschaft

- IN EIGENER SACHE -

Shop-Award 2018: Wir haben den Einreichungsschluss für den renommierten Preis verlängert. Noch bis 15. Januar 2017 können sich Shop-Betreiber und Agenturen um die Auszeichnung als beste Online Shops im deutschsprachigen Raum bewerben.  >>>Internetworld.de / Zur Bewerbung



Das könnte Sie auch interessieren