E-Commerce-Trends 05.12.18 05.12.2018, 07:59 Uhr

Horst Seehofer bestellt Bücher bei Google

Horst Seehofer bestellt Bücher bei Google, ein Podcaster macht die Amazon-Weihnachtskampagne zum Horror-Clip, Lastminute.com bringt eine Kreditkarte mit Kundenmehrwert an den Start und eBay zertifiziert Luxusjuwelen.
(Quelle: Shutterstock / Vasin Lee)
Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Amazon darf in Moosburg bauen: Der Internetversandhändler darf im Moosburger Gewerbegebiet Degernpoint eine Logistikhalle samt Büro, Technikgebäude und Parkdeck errichten. Aus dem Verteilerzentrum will Amazon Kunden in Eigenregie an sechs Tagen pro Woche rund um die Uhr beliefern. Teile des Bauausschusses befürchten nächtliche Lärmbelästigungen. >>>Sueddeutsche.de
40 Millionen für Freeletics: Erst im August verkauften die drei Gründer ihr Münchner Startup an US-Investoren. Nun pumpen diese neue Millionen in die Fitness-App Freeletics. >>>Gründerszene
Lastminute.com denkt bei Kreditkarten nutzerzentriert: Das Reiseportal launcht eine neue Lastminute.com-Visa-Card, mit der Reisende weltweit an Millionen von Akzeptanzstellen in der Landeswährung bezahlen und so Gebühren für den Währungsumtausch vermeiden können. Wirecard unterstützt die Hauptfunktionen als Issuer. >>>Pressemitteilung
Podcaster parodiert Amazon-Weihnachtskampagne: Amazons Weihnachtskampagne soll vor allem gute Laune und Kauflust vermitteln. Doch Podcaster Omar Najam hat nur die Hintergrundmusik verändert und macht den Spot damit zu einem wahren Horror-Clip. >>>Horizont.net

- INTERNATIONAL -

eBay zertifiziert Luxusjuwelen: Wer sich bei eBay ein Luxus-Schmuckstück bestellte, war sich nie so ganz sicher, ob nicht doch ein Plagiat in der Schatulle liegt. Das will der Online-Marktplatz jetzt ändern. >>>Engadget
Galaxus legt sich mit Zalando an: Die Migros-Tochter Galaxus baut ihr Mode-Sortiment massiv aus – und will damit dem Onlineriesen Zalando Marktanteile abjagen. >>>20min.ch
Riedel gönnt sich einen neuen Online-Shop: Markeninszenierung, Storytelling, Beratung und E-Commerce perfekt miteinander zu vereinen - das war die Aufgabe von Pixelart beim Relaunch des Online-Shops der Gläsermarke. >>>Horizont.at
Walmart verzahnt weiter die Kanäle: Der US-Handelsriese bietet Kunden künftig an, Ware, die sie in den Läden nicht finden, vor Ort online zu bestellen und auch gleich zu bezahlen. Möglich macht dies eine neue In-Store-App für die Walmart-Mitarbeiter. Kunden erhalten eine E-Mail oder eine Quittung, mit der sie dann an der Ladenkasse bezahlen können. Die Ware wird gleich nach dem Checkout verschickt. >>>TechCrunch
Amazon buhlt um chinesische Händler: Amazon will chinesischen Händlern dabei helfen, weltweit zu expandieren und erfolgreich auf dem amerikanischen sowie den europäischen Marktplätzen zu verkaufen. Dafür lädt der US-Konzern am 6. und 7. Dezember 10.000 China-Händler zum "2018 Amazon Global Open Seller Summit" im chinesischen Ningbo ein. Zusätzlich sollen mehrere Hundert Hersteller mit „Qualitätsverkäufern“ auf Amazon zusammengebracht werden, um die chinesischen Produkte zu fördern. >>>Onlinehaendler-News.de
Amazon bricht sein Drohnen-Versprechen: 2013 verkündete Amazon-Gründer Jeff Bezos vollmundig, in fünf Jahren Teile seiner Logistik per Drohne abzuwickeln. Doch außer ein paar Tests war von Amazon-Drohnen bislang noch nicht viel zu sehen. >>>Commercialdroneprofessional.com
Zappos feiert seinen Kundenservice: Dass man Zappos in Deutschland vor allem auch wegen seines herausragenden Kundenservices kennt, liegt in der Regel nicht an eigener Erfahrung. Vielmehr spricht die Amazon-Tochter offensiv darüber - eine aktuelle Kampagne belegt dies erneut. Manch deutscher Online-Händler könnte sich dies zum Vorbild nehmen. >>>AdWeek
Ofo kämpft gegen die Pleite: Laut Angaben des Datenanbieters Jiguang fiel die Zahl der täglichen Ofo-Nutzer im September von 5,1 Millionen auf 3,9 Millionen. Gerüchte von einer baldigen Pleite des Fahrrad-Verleihers zirkulieren seit Oktober. Seitdem ist die Zahl der Kunden, die ihre Kaution zurückverlangen, explosionsartig gestiegen. >>>Handelsblatt.com

- BACKGROUND -

Beste Shops gesucht: Neues Jahr, neue Ansätze beim INTERNET WORLD BUSINESS Shop-Award 2019: Im neunten Jahr seines Bestehens haben wir den renommierten E-Commerce-Preis leicht umpositioniert. Die Einreichungsphase endet am 31. Dezember. >>>Internetworld.de
Geoblocking - Was Händler beachten müssen: Am 3. Dezember 2018 trat die Geoblocking-Verordnung offiziell in Kraft. Trusted Shops zeigt, was Händler aufgrund der Gesetzesänderung nun beachten müssen. >>>Internetworld.de
Studie: Anreizsysteme sind oft zu komplex: Die meisten Anreizsysteme (Incentive systems) enthalten zu viele Variablen und verursachen damit Ineffizienz und Frustration bei Vertriebsmitarbeitern. Unternehmen sollten sich auf maximal vier Variablen beschränken. Dies ergab eine Studie von Simon-Kucher & Partners in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Christian Schmitz vom Sales & Marketing Department der Ruhr-Universität-Bochum. >>>Pressemitteilung
So müssen Online-Shops 2020 aussehen: Onlineshops sind in 2019/2020 stark disruptiven Kräften ausgesetzt: KI führt zu einer Service- und Personalisierungs-Revolution - derweil transformieren Präsenzgeschäfte und Marktplätze ihre Rolle im E-Commerce. Mit fünf Strategien bestehen Onlinehändler. >>>ibusiness.de
Online-Händler schwächeln beim E-Mail-Marketing: Macht der Online-Handel E-Mail-Marketing? Im Prinzip ja. Aber: 25 Prozent der 1.000 umsatzstärksten E-Commerce-Anbieter schöpfen das Potenzial nur mangelhaft aus. >>>Etailment.de
Fünf Analytics-Tipps für Online-Shops: Für viele Webshop-Betreiber gehen beim Gedanken an die Feiertage alle Alarmglocken an. Um bestmöglich auf den diesjährigen Ansturm vorbereitet zu sein, lohnt es sich kurz innezuhalten, vorausschauend zu handeln und einige Analytics-Tipps zu beachten. >>>Internetworld.de
Last-Minute-Xmas-Tipps: Damit der Endspurt im Online-Weihnachtsgeschäft positiv verläuft, haben Aussteller der INTERNET WORLD EXPO, die am 12. und 13. März 2019 in München stattfindet, noch ihre Last Minute-Marketing-Tipps verraten. >>>Unternehmen heute

- ZAHL DES TAGES -

Die fünf gruseligsten Amazon-Ideen hat Etailment zusammengefasst. Vom Menschenkäfig bis zu Abhörstrategien - was sich in den Patentschriften des Online-Riesen findet, klingt bisweilen nach Science-Fiction der düsteren Art. >>>Etailment.de

- GEHÖRT -

"Auf der anderen Seite haben die Menschen auch Recht auf die Antwort, wie wird meine Privatsphäre geschützt? Wie werde ich vor Diskriminierung geschützt. Jeder kennt das, wenn er bei Google einige Bücher bestellt und dann ungebeten Angebote bekommt, was ja auch sowas ist wie ein Profil."
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will den Deutschen auf dem Digitalgipfel signalisieren, dass die Regierung das Thema "Künstliche Intelligenz und Cyber-Security" voll im Griff hat. >>>zum YouTube-Video
"Wenn das Beispiel Deutsche Warenhaus AG einen eines lehrt, dann das: Es gibt in der Wirtschaft einen Point-of-no-return. Die beiden Kaufhausketten Karstadt und Kaufhof haben ihn – jede für sich – schon vor Jahren überschritten. Dass Fanderl nun feststellt, dass die Filialen (es gibt unzählige Doppelstandorte) "das Herzstück sind und bleiben" und es "umfangreiche Schließungen" nicht geben werde, zeigt welch Geistes Kind er ist, nämlich das eines Offline-Managers. Viel interessanter wäre es gewesen, wenn die Signa Holding von Rene Benko einen Online-Manager an der Spitze installiert hätte."
Das "Börsen.Briefing" des "Aktionärs" unterstellt Karstadt-Chef Stephan Fanderl "Größenwahn" oder "Realitätsverlust", wenn er sich für die Zukunft mit und gegen Amazon und Zalando gut gerüstet sieht. >>>Der Aktionär



Das könnte Sie auch interessieren